Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 20. September 2019






Lübeck:

Klangrauschen: Liederabend in der Essigfabrik

Am Samstag, dem 22. Juni, 20 Uhr gibt es in der Essigfabrik einen Liederabend: "Klangrauschen – lied reloaded" heißt es dann in der Kanalstraße 26-28. Der Eintritt kostet 15 Euro, für Schüler und Studenten 6 Euro. Karten gibt es an der Abendkasse und unter 0179/6871145.

Schon der Titel "Liederabend" lässt Erwartungen in den Köpfen erstehen, Traditionen sind damit verbunden und eine gewisse Ernsthaftigkeit wird vorausgesetzt. Dabei spielt vor allem das Klavierlied des 19. Jahrhunderts, ein Kleinod des kulturell beflissenen Bürgertums, eine entscheidende Rolle. Nicht auf ausgetretenen Pfaden der Vergangenheit wandelnd wird der Tritt womöglich hier und da unstet, doch vielleicht wird die Frage danach, was "Liederabend" aktuell bedeuten kann, mit einem freien und unverstellten Blick belohnt?

Sängerin, Performerin und Komponistin Julia Mihály und Pianistin Ninon Gloger haben sich auf die Suche gemacht: Sie spüren dem Begriff des Liederabends nach und suchen nach möglichen Antworten innerhalb und jenseits wahrgenommener Grenzen. Dabei entstehen Kontraste, Schattierungen und Gemeinsamkeiten, wobei Werke von Darius Milhaud, Jennifer Walshe, eine Beatles-Bearbeitung für Inside-Klavier von Ninon Gloger und vor allem die Uraufführung eines neuen Werks von Julia Mihály im Mittelpunkt des Geschehens stehen.

Julia Mihálys Werk thematisiert dabei das Aufführungs-Setting, in dem sich Sängerin und Pianistin üblicherweise in eine Art Verhaltens-Korsett zwängen müssen, um eine repräsentative Darbietung im traditionellen Sinne erbringen zu können. Die Komposition hinterfragt dabei, inwiefern Musik wirklich bei einem Gegenüber ankommen und etwas auslösen kann, wenn in ihrem Vortrag jegliche menschliche Regung zugunsten einer normierten Künstlichkeit unterdrückt wird.

Sängerin, Performerin und Komponistin Julia Mihaly spürt dem Begriff des Liederabends nach. Foto: Veranstalter.

Sängerin, Performerin und Komponistin Julia Mihaly spürt dem Begriff des Liederabends nach. Foto: Veranstalter.


Text-Nummer: 130269   Autor: Essigfabrik   vom 15.06.2019 12.28

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.