Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 25. Juni 2019






14 Ideen für Lübeck: Forum für Migranten beim Bundespräsidenten

Während Rechtspopulismus, Nationalismus, Extremismus vielerorts zunehmen, sind alle, die zur freiheitlichen-demokratischen Grundordnung stehen, aufgefordert einen eigenen Beitrag zu leisten. Das tat das Forum für Migranten in Lübeck jetzt in Berlin.

Die 799 gesammelten Unterschriften zum 3. Oktober 2018 "Wir sind Deutschland" sind mit einem Begleitschreiben des Vorstandsvorsitzenden über den Bürgermeister Lindenau beim Bundespräsidenten gut angekommen.

Das Forum versteht es als Wertschätzung seines Engagements für die etwa 57.000 Menschen mit Migrationshintergrund in Lübeck (aus 164 Ländern, bei ungefähr 220.000 Einwohnern) im Speziellen und für die demokratisch-freiheitliche Grundordnung im Allgemeinen, dass der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den Vorsitzenden zu einem Bürger-Gespräch im Schloss Bellevue zum 70. Jubiläum des Grundgesetzes eingeladen hat.

Der Bundespräsident hat am Donnerstag, dem 23. Mai, mit ausgewählten Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet an einem strukturierenden Dialog im Park des Schloss Bellevue teilgenommen. "Wir stehen vor gravierenden Veränderungen in den nächsten 5 bis 10 Jahren, welche sonst über Generationen hinweg angedauert hätten", betont Spyridon Aslanidis, Vorstandvorsitzender des Forums. "Politisches Handeln, gesellschaftliche Situationen (sozio-ökonomisch, kulturell, ethisch betrachtet), die Anwendung von neuen Technologien, der Klimawandel: Das ist eine Konvergenz mit mehrdimensionalen Auswirkungen."

Der Vorsitzende hat eine Nota Benne mit 14 "Ideenanträgen" (Themen, für die politischer Handlungsbedarf besteht) dem Bundespräsidenten vorgelegt. Jede und jeder vom Forum hat im Vorfeld die Gelegenheit bekommen, einen inhaltlichen Vorschlag zu machen. Anhand der Rückmeldungen und der Erfahrungen der langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit wurde so ein "Lübecker TOP-14" erstellt.

"Deutschland selbst hat sich in den letzten 70 Jahren weiterentwickelt, vieles hat sich verändert, und es wird sich noch weiter verändern. In einer längst mehrfach globalisierten Welt geht es nicht nur um die Menschen in Deutschland", unterstrich Spyridon Aslanidis. "Überlegungen, Selbstreflexion, Lösungsansätze funktionieren nur im entsprechenden Kontext. Diese Republik ist zu wichtig. Wir alle, die zur freiheitlichen-demokratischen Grundordnung stehen, sind aufgefordert unseren Beitrag zu leisten!"

Aslanidis übereichte dem Bundespräsidenten Steimeier Niederegger-Marzipan und ein selbstgestaltetes Kunstposter zum 70. Jubiläum des Grundgesetzes. Bild: S. Aslanidis.

Aslanidis übereichte dem Bundespräsidenten Steimeier Niederegger-Marzipan und ein selbstgestaltetes Kunstposter zum 70. Jubiläum des Grundgesetzes. Bild: S. Aslanidis.


Text-Nummer: 130388   Autor: Forum f. M./Red.   vom 24.05.2019 13.02

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.