Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 16. Juni 2019






Gregor Gysi sieht die Groko vor dem Aus

Er ist sich nicht sicher, "ob die Große Koalition am Ende des Jahres noch besteht," sagte Gregor Gysi vielsagend am Ende einer Analyse über den derzeitigen Zustand der SPD anlässlich eines europapolitischen Gesprächs im Strandsalon, zu dem die DGB-Region Schleswig-Holstein Südost eingeladen hatte.

Sein Urteil über die Sozialdemokraten war dabei recht klar. Sie hätten sich nicht auf eine Große Koalition einlassen dürfen. Darin sah er die Hauptursache für die derzeitige schwere Krise der Traditionspartei.

Hören Sie hier Gregor Gysi zur GroKo:

Es ging aber nicht nur um die aktuellen Turbulenzen in Berlin, schließlich ist Gregor Gysi, auch wenn er keine Spitzenämter in seiner Partei mehr bekleidet immer noch eine der anerkannten Integrationsfiguren der Linken und darüber hinaus leidenschaftlicher Welterklärer. So wurden Probleme des Welthandels, der Aufstieg von China zur Weltmacht, die Flüchtlingsproblematik, der Brexit und auch die Klimafrage ausführlich aus seiner Sicht beleuchtet. Dabei fließt immer einmal ein, dass er in seiner Eigenschaft als Präsident der Europäischen Linken weltumspannend auf dem Laufenden ist. Er verhandelt mit indischen Politikern über den Besitz nuklearer Waffen genauso wie mit chinesischen Politikern über Fragen der neuen Seidenstraße. Zwischendurch liest er auch noch einmal englischen Jungwählern die Leviten, weil sie zu bequem waren, kurz einmal für Europa ins Wahllokal zu gehen und ihre Stimme für den Verbleib in der Union abzugeben. "Verantwortungslos", schimpft er in London vor Ort direkt in die Ohren der Betroffenen.

Hören Sie hier Gregor Gysi zu Europa:

Vor Gewerkschaftern ging er natürlich auch auf Fragen des Mindestlohnes ein und kann sich nur darüber amüsieren, wenn Leuten, die sich und ihre Familien mit Mühe finanziell über Wasser halten von Politikern empfohlen wird, für ihr Alter privat vorzusorgen. Die wissen nicht mehr, was unten in der Gesellschaft überhaupt für Probleme anstehen, analysiert er die Lage.

Ebenso warnte er die Gewerkschaftler vor Fallstricken, die bei der Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen entstehen würden. "Ich kenne den Bundestag", warnte er eindringlich. "Wenn es ein bedingungsloses Grundeinkommen gibt, wird die Arbeitslosenversicherung gestrichen und die Rentenversicherung gestrichen", ist er felsenfest überzeugt und hat von daher im Hinblick auf eine pauschale Lösung schwere Bedenken.

Am Ende ging es noch um Europa, was nach Auffassung Gregor Gysis vor allem für die Jugend erhalten werden muss. "Wir Alten sind verpflichtet für die Jugend die europäische Integration zu retten, indem wir die EU gründlich reformieren", schloss er seinen Vortrag unter großem Beifall.

Gregor Gysi sprach auf Einladung der Gewerkschaften im Lübecker Strandsalon. Foto/O-Töne: Harald Denckmann

Gregor Gysi sprach auf Einladung der Gewerkschaften im Lübecker Strandsalon. Foto/O-Töne: Harald Denckmann



Hier hören Sie den Originalton:  

Text-Nummer: 130604   Autor: Harald Denckmann   vom 04.06.2019 08.50

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.