Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 25. Juni 2019






60 Veranstaltungen zu den Tagen der Artenvielfalt

Waldbaden, Paddeln im Paradies und ein Naschgarten: Vom 14. bis 16. Juni können die Lübecker die Artenvielfalt in 60 Veranstaltungen erleben. Rund 2000 Besucher kamen im vergangenen Jahr zu den Aktionstagen. Dieses Jahr könnten es mehr werden. Das Thema ist aktueller denn je.



Die diesjährigen Aktionstage stehen unter dem Motto "Biotope schaffen und verbinden", um dem massiven Artensterben Einhalt zu gebieten. "Wir können das Steuer noch herumreißen und lokal aktiv sein", so die Leiterin des Museums für Natur und Umwelt Dr. Susanne Füting. "Wir zeigen, wo Initiativen und Vereine sich schon für eine artenreiche Stadtnatur einsetzen. Weiterhin gibt es Beispiele dafür, wie neue Biotope geschaffen und – ganz wichtig – miteinander verbunden werden, damit Arten nicht isoliert sind."

Und die Teilnehmer können die Natur hautnah erleben. So gibt es ein "Waldbaden" im Wesloer Forst und einen Ausflug ins Obstbiotop an den Travewiesen. Höhepunkt ist auch in diesem Jahr der "Öko- und Vielfaltsmarkt" im Domhof am Museum für Natur und Umwelt in der Musterbahn. Zahlreiche Initiativen und Vereine aus Lübeck und aller Welt stellen ihre Arbeit vor. In diesem Jahr steht dabei Afrika besonders im Fokus. Das Walbaum-Café, betrieben von der Vorwerker Diakonie, bietet Stärkungen und Erfrischungen.

Die Teilnahme an fast allen Aktionen ist kostenfrei. Das Programmheft liegt im Museum für Natur und Umwelt und an vielen Stellen in der Stadt aus. Online gibt es die Übersicht auf der Seite des Museums: museum-fuer-natur-und-umwelt.de

Birgit Hartmann, Bereichsleiterin für Umweltschutz, Ingrid Bauer vom Bereich Umweltschutz und Museumsleiterin Dr. Susanne Füting stellten das Programm am Donnerstag vor. Fotos: JW

Birgit Hartmann, Bereichsleiterin für Umweltschutz, Ingrid Bauer vom Bereich Umweltschutz und Museumsleiterin Dr. Susanne Füting stellten das Programm am Donnerstag vor. Fotos: JW


Text-Nummer: 130717   Autor: JW   vom 06.06.2019 18.52

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.