Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 16. Juni 2019






Acht Verletzte bei Unfall im Kreuz Lübeck

Das ist wohl der Albtraum von jedem Autofahrer: Am Freitag gegen 19.07 blieb ein Fiat auf der A1, Fahrtrichtung Süden, im Autobahnkreuz Lübeck auf der Mittelspur liegen. Noch bevor die Polizei den Wagen absichern konnte, kam es zu einem schweren Unfall. Acht Personen wurden verletzt, eine davon lebensgefährlich.



Warum der Fiat liegen blieb, ist noch unklar. Offenbar konnte er im dichten Feiertagsverkehr nicht mehr auf den Standstreifen kommen. Die Polizei schickte sofort ein Fahrzeug los, um den Liegenbleiber abzusichern. Sie kamen zu spät. Ein Mercedes erkannte das Hindernis erst in letzter Sekunde, versuchte auf die linke Spur auszuweichen, erwischte den Fiat aber. Der Wagen wurde auf die rechte Spur geschoben. Dort fuhr ein Seat mit ebenfalls über 100 Kilometer pro Stunde in den Fiat.



Die Fahrerin wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden. Sie kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Drei weitere Personen wurden schwer verletzt.


Die Polizei leitete den Verkehr über die Nebenfahrbahn des Autobahnkreuzes. Die im Stau stehenden Autos durften bereits nach kurzer Zeit auf Anweisung der Polizei wenden und die Nebenfahrbahn nutzen. Ein Sachverständiger der Dekra übernahm die Sicherung der Spuren. Er wird auch klären, wie der Unfall geschehen konnte.

Bei dem Unfall wurden acht Menschen zum Teil schwer verletzt. Fotos: Oliver Klink/JW

Bei dem Unfall wurden acht Menschen zum Teil schwer verletzt. Fotos: Oliver Klink/JW


Text-Nummer: 130749   Autor: VG   vom 07.06.2019 21.40

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.