Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 25. Juni 2019






Geburtstagsfreude zum Pfingstfest

Christen feiern an diesem Wochenende den "Geburtstag" der Kirche. In seinen Gedanken zum Wochenende erläutert HL-live.de Pastor Heinz Rußmann die Hintergründe des Pfingstfestes.

Beim Pfingstfest am Sonntag feiern wir den Geburtstag der Kirche. Ostern war der gekreuzigte Jesus ja damals auferstanden von den Toten und vierzig Tage lang bis zu seiner Himmelfahrt. als Auferstandener bei den Jüngern gewesen. Fünfzig Tage nach Ostern waren die Jünger versammelt in Jerusalem. Da kam der Geist Gottes vom Himmel wie ein Feuer und Begeisterung und Ekstase ergriff die zum jüdischen Erntedankfest versammelten Menschen im Jahre 33 nach Christi Geburt.

Da traten Petrus und die anderen Jünger vor die Menschenmenge und interpretierten die Begeisterung als Gottes Geistund Energie, der vom auferstandenen Jesus ausgingen. Dreitausend Menschen konnten die Jünger an diesem Pfingsttag überzeugen vom christlichen Glauben. Sie ließen sich taufen und mssionierten selbst danach andere und überzeugten sie so, dass sie Jesus nachfolgten. Es ist die Geburtsstunde der christlichen Kirche und Gemeinschaft.

Von dem Tag an breitete sich die Kirche aus in Palästina, in Kleinasien, Ägypten, im römischen Reich und später in Europa und noch später auf dem ganzen Erdball. Etwa ein Drittel der Weltbevölkerung sind heute Christen in verschiedenen Konfessionen. oder gehören zum christlichen Kulturbereich.

Mit dem Geburtstagslied von Rolf Zuckowski könnten wir der Kirche jetzt gratulieren zum 1986. Geburtstag. "Wie schön, dass Du geboren bist, wir hätten Dich sonst sehr vermißt. Wie schön, dass wir beisammen sind, wir gratulieren dir Geburtstagskind."

Genau wie bei einem Geburtstag knallen wir dem Geburtstagskind nicht seine menschlichen Schwächen an den Kopf, sondern denken dankbar daran, was es uns alles gegeben hat an Freundlichkeit, Freundschaft und Liebe.

Trotz menschlicher Fehler ist die christliche Kultur, welche die Kirchen überall verbreiten, die menschenfreundlichste Kultur auf der Erde. Wo man fragt: "Was würde Jesus mir jetzt raten zu tun?", gedeiht Menschenfreundlichkeit und Gleichberechtigung, Toleranz und Hilfsbereitschaft. Morde aus religiösen Gründen sind ausgeschlossen. Kennen Sie eine humanere Weltanschauung als die von Jesus Christus?

Wir wünschen unseren Mitmenschen zum Geburtstag Glück und Segen und gutes Gedeihen und dass wir unsere Verbindung und Freundschaft auch in schweren Zeiten erhalten werden.

Die Kirche wird zwar zur Zeit wenig verfolgt bei uns, aber braucht mehr heiligen Pfingsgeist, mehr Schwung und Begeisterung. Wir sollten unsere Kirche unterstützen. Ein Musterbeispiel für eine neue menschen freundlche Begeisterung ist zur Zeit die Aktion "Fridays for Future". Sie entstammt gewiss auch christlichem Geist, der seit je Frieden und den Erhalt der Schöpfung will. Wie können wir das Feuer solcher Begeisterung in der Kirche neu entfachen? Auch unser Deutschland könnte mehr Jesus-Geist sehr gut gebrauchen, damit unser gemeinsames Leben besser gelingt.

Was können wir tun, um den Heiligen Geist zu fördern? Wir können das Geschenk Gottes nicht selbst herstellen. Wir können aber sein Kommen erleichtern. Es ist ein wenig wie beim Sport. Die meisten von uns brauchen mehr Bewegung und Sport für die Gesundheit. Dafür könnten wir uns mehr Zeit nehmen, ebenso wie für die Konzentration auf Gottes Wirken. Beten, Bibellesen, Gespräche mit Christen und Gottesdienste sind eine Hilfe. Auch den ökumenischen Pfingstgottesdienst am Montag um 11 Uhr mit unserer Pröpstin Petra Kallies in der Freilichtbühne in den Wallanlagen nahe dem Buniamshof ist sicher eine Hilfe. Immer wieder hat es in der Kirchengeschichte Erweckungs- Bewegungen gegeben. Darauf können wir vertrauen. Und die sieben goldgrünen Kirchtürme von Lübeck werden wieder Jesu Geist neu an unserem Innenstadt-Hügel und unserer ganzen Stadt festnageln.

Zu Pfingsten wollen wir froh und dankbar den Geburtstag der Kirche feiern. Jesus ist mit seinem Heiligen Geist dann gewiss dabei.

Frohe Pfingsten und Teilnahme am Kirchen-Geburtstag zu Pfingsten wünscht Ihnen

Ihr HL-live.de Pastor Heinz Rußmann
e-mail heinzrussmann@web.de

Die größte deutsche Predigtagentur in Heidelberg hat übrigens meine Pfingstpredigt im Internet für 20.000 Leser veröffentlicht. Unter www.predigtforum.de können Sie sie schon kostenlos lesen.

Heinz Rußmann empfiehlt die Teilnahme an dem Pfingstgottesdienst am Montag um 11 Uhr auf der Freilichtbühne in den Wallanlagen.

Heinz Rußmann empfiehlt die Teilnahme an dem Pfingstgottesdienst am Montag um 11 Uhr auf der Freilichtbühne in den Wallanlagen.


Text-Nummer: 130754   Autor: red.   vom 08.06.2019 12.45

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.