Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 21. August 2019






Lübeck:

CDU: Investitionen für Straßen verdreifachen

Die Verwaltung hat das Lübecker Straßennetz untersucht (wir berichteten). Die Lübecker CDU setzt sich dafür ein, die notwenigen zehn Millionen Euro pro Jahr für den Erhalt frei zu geben, auch wenn die Untersuchung der Radwege noch folgt.

Zu der Erhaltunsgstrategie für Fahrbahnen und Radwege erklärte der Vorsitzende des Bauausschusses Christopher Lötsch:

(")Die Investitionen für den Erhalt der Straßen müssen sich in den kommenden Jahren verdreifachen, auf jährlich rund zehn Millionen Euro. Nur dann können wir den weiteren Verfall unserer Straßen aufhalten. Dabei sollen die Verkehrswege des ÖPNV priorisiert werden. Würden wir nicht umsteuern, müssten in wenigen Jahren erheblich mehr für die dann notwendigen umfangreichen Sanierungen ausgegeben werden.

Die Verwaltung hat mit der sehr gründlichen Zustandserfassung des rund 803 Kilometer langen Straßennetzes in der Hansestadt Lübeck eine fundierte Datenbasis für die Erhaltung des Straßennetzes erstellt. Leider hat sie damit erst die Hälfte des Bürgerschaftsauftrages von November 2017 abgearbeitet. Denn der Antrag der CDU, den die Bürgerschaft mit großer Mehrheit angenommen hatte, sah ebenfalls bereits einen Plan für Fuß- und Radwege vor. Das wir auf dieses jetzt noch ein weiteres Jahr warten müssen, ist sehr bedauerlich. Wertvolle Zeit verstreicht nutzlos.

Wenn die Zustandserfassung von Fuß- und Radwegen abgeschlossen ist, werden weitere finanzielle Mittel hinzukommen. Wir als CDU haben mit unserem Antrag 2017 bereits deutlich gemacht, dass wir bereit sind, auch hierfür das dringend benötigte Geld bereitzustellen.

Doch wir dürfen nicht zögern, bereits jetzt die notwendigen Mittel für die Straßensanierung aufzuwenden. Der Zustandsbericht zeigt alarmierende Ergebnisse. Länger zu warten wäre fahrlässig. 45 Prozent der Lübecker Straßen bedürfen bereits jetzt baulicher Maßnahmen. Nicht auszudenken, was geschehen wäre, wenn der Antrag der Grünen im Jahr 2013, ein Konzept für die Verringerung des Aufwandes für den Straßenunterhalt zu erarbeiten, von der Bürgerschaft angenommen worden wäre.(")

Christopher Lötsch (CDU), ist Vorsitzender des Bauausschusses der Bürgerschaft.

Christopher Lötsch (CDU), ist Vorsitzender des Bauausschusses der Bürgerschaft.


Text-Nummer: 130769   Autor: CDU/red.   vom 10.06.2019 13.09

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.