Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 21. August 2019






Lübeck:

Travejazz Festival: Der Countdown läuft

Der Countdown für die sechste Auflage des Lübecker Travejazz-Festivals vom 5. bis zum 8. September 2019 läuft. Am Samstag, dem 8. Juni, startete der Vorverkauf für das erneut hochkarätig und breit besetzte Jazzfestival der Hansestadt. In diesem Jahr wird nach der Premiere in 2016 zum vierten Mal der Lübecker Jazzpreis verliehen, gefolgt vom Preisträgerkonzert. Neu ist, dass alle Konzerte am Samstagnachmittag kostenfrei sind .

Das Element der Improvisation stellt die Hörer von Jazz immer wieder vor neue Klangwelten und Rhythmuserfahrungen. Diese klangliche Freiheit und Vielfalt ist es, die die Freunde des "Sound of Surprise", wie es der New Yorker Jazzkritiker Whitney Balliett bezeichnet hat, lieben. Im sechsten Jahr hat sich das Travejazz-Festival in der Hansestadt etabliert und lädt erneut zu einem breiten Spektrum an Konzerten und Formationen ein. Nach Beendigung der Straßen- und Wegebauarbeiten vor dem Schuppen 6 und der Drehbrücke an der Untertrave freut sich das ehrenamtliche Team in diesem Jahr auf noch mehr Besucher.

Das Travejazz-Festival gibt in jedem Jahr jungen, aufstrebenden Musikern und Bands einen breiten Platz in seinem Programm. 2019 wird Newcomern am Samstagnachmittag gleich ein ganzer Konzertblock gewidmet. Mit "Quintessence", dem "Maik Krahl Quartet" und "Supersalad" präsentieren sich drei Formationen, die entweder noch ohne Veröffentlichung sind oder gerade ihren ersten Tonträger auf den Markt gebracht haben. Diese Konzerte haben freien Eintritt.

Hinzu kommt das Konzert des noch unbekannten Preisträgers des Lübecker Jazzpreises, einem Förderpreis, der nach einem Fachjuryentscheid vom Jazzpool Lübeck e.V. Lübeck in Zusammenarbeit mit den Preisstiftern Björn Engholm und Frank-Thomas Gaulin vergeben wird. "Diesen vielversprechenden Formationen einmal eine große Bühne bieten zu können, ist uns ein wirkliches Anliegen", so Thorsten Hingst, künstlerischer Leiter bei Travejazz.

Mit Stolz erfüllt die Veranstalter die diesjährige Verpflichtung des Klarinettisten Rolf Kühn mit seinem neuen Quartett. Hingst: "Der 89-jährige Ausnahmekünstler zählt nicht nur zu den ganz wenigen Weltstars, die der deutsche Jazz hervorgebracht hat, sondern gilt auch als jemand, für den kreativer Stillstand nie eine Option war." Zu sehen und hören ist "Rolf Kühn ‚Yellow + Blue‘ meets Eric Schaefer" am Freitag um 22 Uhr.

Die Prime Time-Konzerte am Freitag (20 Uhr) und Samstag (20.30 Uhr) sind auch in diesem Jahr Doppelkonzerte, für die nur ein Ticket gelöst wird. Den Anfang ab 20/20.30 Uhr machen an beiden Abenden zwei Formationen mit außergewöhnlich spannenden Jazzsängerinnen. Das Duo Stefanie Boltz und Kontrabassist Sven Faller von "Le Bang Bang" evozieren im intimen Dialog orchestrale Klangwelten von unvergleichlicher Kraft und Farbenvielfalt. Und "Esther Kaiser" verbindet in ihrer Musik, in der Hasan Al Nour mit der syrischen Zither Kanun ein integraler Bestandteil des Gruppensounds ist, Orient und Okzident. Die Professorin für Jazzgesang wird ihr zeitgemäßes, aktuelles Programm "Songs of Courage" präsentieren.

Weiterer Höhepunkt des Travejazz-Festivals sind die Nighthawks. Die Band von Ex-NDR Big Band-Trompeter Reiner Winterschladen und Bassist und Mastermind Dal Martino zählt zu Deutschlands besten "Nujazz"-Formationen und wurde bereits mit drei German Jazz Awards ausgezeichnet. Traditionen des Travejazz-Festivals sind – auch in 2019 - das Eröffnungskonzert am Donnerstagabend im "LiveCV" (CVJM Lübeck e.V., Große Petersgrube), in diesem Jahr mit dem Horst Hansen Trio, das Night Jazz-Konzert in St. Petri, in diesem Jahr mit den Lokalmatadoren Stefan Kuchel und Jan-Christoph Mohr, sowie der Jazzgottesdienst am Sonntag in St. Jakobi, in diesem Jahr mit dem Saxophon-Quartett "Q4" und das St-Petri-Turmkonzert, das in diesem Jahr von Benny Brown und Florian Galow gestaltet wird.

Das Festival will wieder ein abwechslungsreiches Programm bieten. Foto: TD/Archiv

Das Festival will wieder ein abwechslungsreiches Programm bieten. Foto: TD/Archiv


Text-Nummer: 130794   Autor: Travejazz   vom 11.06.2019 16.22

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.