Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 16. Juni 2019






Eine Paradeis auch für Insekten

Schüler der Emil-Possehl-Schule haben eine Insektenwand für den Kultur- und Lehrgarten "Paradeis vom Grünen Kreis" gebaut. Zwei weitere der zwei Meter hohen Unterkünfte für Insekten entstehen noch auf dem Gelände der Emil-Possehl-Schule.


Karl-Heinz Martens und Ingrid Thodt vom Grünen Kreis bauten Steine zum Insektenhotel um.

Schüler im Berufsvorbereitungsjahr fertigten in mehreren Unterrichtseinheiten nach dem Bauplan von Reinhard Degener, BUND, die Unterbringung für artgerechte Nisthilfen. Für 14 Jugendliche war diese technische Herausforderung zugleich eine wichtige Unterweisung zum Thema Wildbienenschutz. Unter der fachlichen Anleitung von Mahir Yenignen ist es gelungen, die Schüler durch diese handwerkliche Erfahrung – vielleicht als spätere Fachkräfte – auch in ihrem Umweltbewusstsein zu sensibilisieren. Gefertigt wurde die Insektenwand aus Lärchenholz. Das kommt ohne chemische Schutzmittel aus.

Am Dienstag erfolgte die Aufstellung dieser Insektenwand im Lehr- und Kulturgarten "Das Paradeis vom Grünen Kreis" im Kleingartengelände Buntekuh. Der "Grüne Kreis" ist ein Lübecker Verein von Gartenfreunden für Gartenfreunde. Er hat die Kosten für das Projekt übernommen. Die Schüler gehen gleich wieder in ihre Werkstatt: Sie werden noch zwei baugleiche Modelle für das Schulgelände herstellen.

Die Schüler präsentierten zusammen mit dem Grünen Kreis am Dienstag das Projekt. Fotos: JW

Die Schüler präsentierten zusammen mit dem Grünen Kreis am Dienstag das Projekt. Fotos: JW


Text-Nummer: 130806   Autor: JW/GK   vom 11.06.2019 14.47

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.



Kommentare zu diesem Text:

gerd schrieb am 11.06.2019 um 15.00 Uhr:
Paradies schreibt man mit ie und nicht mit ei

Anmerkung der Redaktion:
"Das Paradeis vom Grünen Kreis" ist der Name des Gartens.

Das Peterle schrieb am 12.06.2019 um 00.02 Uhr:
@Gerd:
Lass' Dir bloß nix von die Redaktion verzählen! tatsächlich ist das 'ne Eisdiele: das Parad-Eis. Is' öko und bio, hat auch was mit Insekten zu tun. Neueste Geschmacksrichtung in dieser Saison: das "Geschm"-Eis von der grünen Smaragd-Fliege. Muß wohl ein echter Kracher sein: Myraden von Fliegen steh'n drauf!

;-)


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.