Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 16. Oktober 2019






Lübeck:

Solizentrum: Lesung zu weiblicher Genitalverstümmlung

Am Sonntag, dem 16. Juni findet im Solizentrum um 19 Uhr eine Lesung zum Thema "Wüstenblume muss nicht sein! – Die Kisii, das Wissen und der Wandel" statt. Es werden Texte aktiver Gegner von weiblicher Genitalverstümmelung gelesen werden.

Dank des Fulda-MOSOCHO-Projekts vom Verein LebKom e.V. konnten inzwischen schon tausende Mädchen vor der Genitalbeschneidung geschützt werden. In berührenden Texten beschreiben die Aktivisten, unter anderem Eltern oder Lehrer aus den Dörfern, wie sie die tief verwurzelte Tradition überwinden konnten. Die Texte machen Mut, sich diesem Thema zu stellen.

Kultursensibel und wertschätzend. Das Thema ist auch in Deutschland präsent. Rund um Schwangerschaft und Geburt gilt es Betroffene gut zu begleiten und Mädchen aus Familien, in der diese Tradition praktiziert wird, zu schützen. Es lesen unter anderem E. Tesfay (Daero Eritrea e. V.), R. Indermaur (Schauspielerin), S. Dettloff (Theater Combinale), Pastor T. Rose (Luther Kirche). Für die musikalische Begleitung sorgt Gesa Richter. Veranstaltungsort ist das Solizentrum, in der Willy-Brandt-Allee 11. Veranstalter ist die LebKom e.V. und Netzwerkkoordination Frühe Hilfen Lübeck in Kooperation mit dem Frauennotruf Lübeck, der Humanistischen Union und dem Flüchtlingsforum e.V. Um Spenden wird gebeten.

Eine Lesung im Solizentrum beschäftigt sich mit  weiblicher Genitalverstümmlung.

Eine Lesung im Solizentrum beschäftigt sich mit weiblicher Genitalverstümmlung.


Text-Nummer: 130818   Autor: Celina Irrling   vom 12.06.2019 15.06

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.