Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 20. Juni 2019






Vorfahrt missachtet: Frau schwer verletzt

Am Dienstag gegen 16.45 Uhr fuhr ein 47-jähriger mit seinem Mazda 5 den Hansering in Richtung Hansestraße. An der Einmündung übersah er offenbar einen Nissan Micra. Dessen 61-jährige Fahrerin versuchte auszuweichen, prallte gegen einen parkenden Volvo und schob diesen gegen einen Baum.



Die 61-jährige Autofahrerin wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.



Der Nissan war so stark beschädigt, dass die Feuerwehr die Motorhaube aufsägen musste, um die Batterie abzuklemmen. Auch der geparkte Volvo war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Bei dem Unfall wurde eine Autofahrerin schwer verletzt. Fotos: Oliver Klink

Bei dem Unfall wurde eine Autofahrerin schwer verletzt. Fotos: Oliver Klink


Text-Nummer: 130843   Autor: VG   vom 12.06.2019 12.52

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.



Kommentare zu diesem Text:

SK schrieb am 12.06.2019 um 17.25 Uhr:
Gute Besserung an die verletzte Autofahrerin. Vielleicht nimmt die Stadt diesen Unfall ja mal zum Anlass um die Kreuzung zu prufen, denn es ist nicht das erste Mal, dass es zu einer engen Situation dort kommt. Wenn man aus dem untersten Teil des Hanserings auf die Hansestraße einbiegen will, muss man so weit vorfahren um überhaupt etwas einsehen zu können, da bis an die Ecken der Gehwege geparkt wird um z.T
sogar große Fahrzeuge den Einblick in die Kreuzung versperren. Ein Spiegel oder Poller um die Parkflächen einzugrenzen wäre vielleicht eine Maßnahme.

Der Fassungslose schrieb am 13.06.2019 um 08.41 Uhr:
Dem stimme ich zu. Jedoch besteht das Problem, seitdem ich denken kann... die Stadt wird das bestimmt mit einem 30er Schild lösen.
Sichere durchfahrt ist only abends, wenn man die Scheinwerfer kommender Autos sieht.

Sebastian Namyslik schrieb am 13.06.2019 um 12.02 Uhr:
Das Problem der Nichteinsehbarkeit an Einmündungen gibt es oft in Lübeck. Aber selbst wenn Sperrflächen den Sichtbereich freihalten sollen werden diese von Falschparkern munter ignoriert und das Ordnungsamt kümmert sich überwiegend nur um Falschparker auf der Altstadtinsel. Man bekommt manchmal das Gefühl dass die Leute die in Lübeck für Verkehr und Ordnungsamt zuständig sind sich nicht auf Lübecks Strassen bewegen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.