Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 20. Juni 2019






Lübeck kriegt weitere Stolpersteine

Am Donnerstag, dem 20. Juni 2019 werden in Lübeck weitere vier Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig verlegt. Damit wird die Zahl der kleinen Gedenksteine in der Hansestadt auf 219 steigen.

Stolpersteine erinnern mittlerweile europaweit an die Vertreibung und Vernichtung der Juden, der Sinti und Roma, der politisch Verfolgten, der Zeugen Jehovas sowie an Opfer der Euthanasie in der Zeit des Nationalsozialismus. Die Steine, auf denen der Name sowie die Lebensdaten und das Schicksal des Opfers eingehämmert sind, werden vor den ehemaligen Wohnhäusern der Deportierten und Ermordeten verlegt.

Es gibt bereits mehr als 70.000 Stolpersteine in über 1200 Orten Deutschlands und 21 Ländern Europas. Die Verlegung am 20. Juni findet um 17 Uhr vor dem Haus Uhlandstraße 5 statt, dem Zuhause der jüdischen Familie Hofmann. Der Kaufmann Isidor (genannt Jean) Hofmann wurde 1875 im thüringischen Barchfeld an der Werra geboren. 1899 kam er nach Lübeck und wurde zunächst Geschäftsführer und später Mitinhaber des großen Schuhgeschäftes Wolf Blumenthal an der Ecke Sandstraße/Kohlmarkt. Die Villa in der Uhlandstraße erwarb er 1918, kurz vor seiner Heirat mit Erna Jacobson-Brady aus Hamburg im Jahr 1919. Die beiden Söhne des Ehepaares Kurt und Rudolf kamen 1920 und 1923 zur Welt. Sie wuchsen in der Vorstadt St. Jürgen auf und besuchten später das Johanneum.

Die Erinnerungen Rudolfo Hofmanns an seine Kinderjahre in Lübeck hat der amerikanische Künstler Ken Aptekar in einem berührenden Videointerview festgehalten, das 2016 im Rahmen seiner Ausstellung "Nachbarn" in der Kunsthalle St. Annen gezeigt wurde und auf der Website des Künstlers weiterhin zu sehen ist. 1936 konnte die Familie Hofmann nach Chile flüchten. Doch sowohl Erna Hofmann als auch ihr Mann starben dort bereits nach wenigen Jahren, so dass ihre Söhne allein auf sich gestellt das Leben im Exil meistern mussten.

Zu der Verlegung am 20. Juni 2019 lädt die Initiative Stolpersteine für Lübeck herzlich ein. Musikalisch umrahmt wird die kleine Gedenkfeier vom Duo Klarisono (Ugne Varanauskaite und Strahinja Pavlovic). Die in der Werkstatt Gunter Demnigs gefertigten Stolpersteine verlegt Torsten Zülch, während Heidemarie Kugler-Weiemann die Biografie der Familie Hofmann vorstellen und dabei auch auf ihre persönliche Begegnung mit Rudolfo Hofmann eingehen wird. Für die jüdische Gemeinde wird Frau Milena Tartakowski ein Grußwort sprechen. Die vier Stolpersteine werden wie alle anderen von privaten Spendern finanziert und gehen mit der Verlegung als Schenkung in den Besitz der Hansestadt Lübeck über. Einige der beteiligten Patinnen und Paten werden anwesend sein, darunter Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte der Dorothea-Schlözer-Schule. Sie haben an ihrem Projekttag zum Grundgesetz am 23. Mai 2019 Spenden für einen Stolperstein gesammelt und werden bei der Verlegung einen Redebeitrag halten.

Stolpersteine wie dieser, erinnern mittlerweile europaweit an die vielen Opfer des Nationalsozialismus.

Stolpersteine wie dieser, erinnern mittlerweile europaweit an die vielen Opfer des Nationalsozialismus.


Text-Nummer: 130855   Autor: Heidem. Kugler-W.   vom 13.06.2019 09.55

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.