Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Montag,
der 19. August 2019






Lübeck:

CDU zur Kantstraße: Besonderer Dank an Senatorin Hagen

Am Mittwoch wurde auf Marli gefeiert. Der bedarfsgerechte Ausbau der Kantstraße wurde endlich abgeschlossen (Wir berichteten). Jetzt ist die komplett erneuert, breiter und mit richtigen Gehwegen ausgestattet. Der Vorsitzende des Bauausschusses Christopher Lötsch (CDU) sprach Bausenatorin Joanna Hagen dafür seinen Dank aus.

Der Vorsitzende des Bauausschusses Christopher Lötsch:

(") Unser ganz besonderer Dank für die Sanierung der Kantstraße gilt Bausenatorin Joanna Hagen. Wenige Wochen nach ihrer Amtsübernahme im Mai 2017 nahm sie mit großer Tatkraft dieses über Jahre von der Bauverwaltung verschleppte Projekt in Angriff. Jetzt verläuft durch das zentrale Nahversorgungszentrum des Stadtteils St. Gertrud endlich eine angemessen hergerichtete Straße und kein alter gepflasterter Vorkriegskasernenweg mehr.

Bereits 2014 hatte die Bürgerschaft auf Antrag der CDU die nötigen Mittel im Haushalt bereitgestellt. Doch zwei Jahre lang wurde die Sanierung immer wieder verschoben. Schließlich fand sich im Sommer 2016 eine Koalition aus CDU, SPD und FDP die sich massive für die Erneuerung der Straße eingesetzt habe. Denn der alte Kasernenweg ließ sich weder von Eltern mit Kinderwagen noch von gehandicapten Menschen mit Rollator überqueren. Auch für Radfahrer war die Fahrbahn kaum nutzbar.

Dass es während der Bauphase zu Verzögerungen durch Munitionsfunde kam, erstaunt bei der Historie des Geländes höchstens die Mitarbeiter der Bauverwaltung. Die Anwohner und Gewerbetreibenden können die verspätete Fertigstellung angesichts des neuen Einkaufserlebnis verkraften. Wir als CDU werden weiter an der Aufwertung des Meesenareals arbeiten, dass für uns als wichtiges Nahversorgungszentrum im Osten der Hansestadt einen gesellschaftlicher Mittelpunkt darstellt. (")

Christopher Lötsch (CDU), ist Vorsitzender des Bauausschusses der Bürgerschaft.

Christopher Lötsch (CDU), ist Vorsitzender des Bauausschusses der Bürgerschaft.


Text-Nummer: 130899   Autor: CDU-Fraktion/red.   vom 14.06.2019 11.27

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.