Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Montag,
der 22. Juli 2019






Lesung mit Kerstin Gnielka: Als Kindersoldat in Auschwitz

Einem Lebensthema von Günter Grass, der Shoa, widmet sich eine Veranstaltung mit dem Titel "Als Kindersoldat in Auschwitz", zu der das Günter Grass-Haus und das Willy-Brandt-Haus am Donnerstag, 27. Juni, einladen: Kerstin Gnielka, Schauspielerin und Theaterpädagogin aus Berlin, trägt Episoden aus dem Romanfragment "Als Kindersoldat in Auschwitz. Die Geschichte einer Klasse" ihres Vaters, dem Journalisten Thomas Gnielka, vor.

Dieser wurde als Schüler des Berliner Kant-Gymnasiums im Jahre 1944 zusammen mit seinen Klassenkameraden als Luftwaffenhelfer im Zweiten Weltkrieg dienstverpflichtet und musste als Aufsicht der für die IG Farben arbeitenden Lagerinsassen im KZ Auschwitz mitansehen, wie diese gequält und ermordet wurden. Seine Erfahrungen hat Gnielka niedergeschrieben; erste Auszüge daraus las er bereits im Jahre 1952 beim Treffen der Gruppe 47.

Der geplante Roman musste aufgrund seines frühen Todes jedoch Fragment bleiben und wurde 2014 auf Betreiben seiner Tochter hin veröffentlicht. Zudem betrieb Thomas Gnielka aufgrund seiner traumatischen Erfahrungen zeit seines Lebens intensive Recherchen und Aufklärungsarbeit zum Thema, die schließlich die Auschwitzprozesse in Deutschland in den 1960er Jahren initiierten. Diese Vorgeschichte wurde 2013 mit dem Titel "Im Labyrinth des Schweigens" verfilmt, aus dem während der Lesung ebenfalls Ausschnitte gezeigt und diskutiert werden.

Veranstalter der Lesung ist das Günter-Grass-Haus in Kooperation mit dem Willy-Brandt-Haus. Karten sind im Museumsshop des Günter Grass-Hauses erhältlich, per Mail, sowie unter Telefon: 0451/122-4230. Der Eintritt beträgt 9 Euro; ermäßigt 7 Euro.

Veranstalter der Lesung ist das Günter-Grass-Haus in Kooperation mit dem Willy-Brandt-Haus.

Veranstalter der Lesung ist das Günter-Grass-Haus in Kooperation mit dem Willy-Brandt-Haus.


Text-Nummer: 130907   Autor: Lübecker Museen   vom 21.06.2019 11.09

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.