Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 17. September 2019






Lübeck:

Unwetter traf Lübeck mit voller Wucht

Der Wetterdienst hatte die Gewitterfront am Samstag angekündigt. Er musste die Warnung sogar zwei Mal verlängern. Gewitter und Regen trafen Lübeck hart. Es gab mehrere Brände nach Blitzschlag, der Herrentunnel musste zeitweise gesperrt werden und auch der Bahnbetrieb Lübeck-Travemünde war unterbrochen. Die Feuerwehr meldete gegen 12 Uhr rund 80 Unwettereinsätze.


Seit dem Morgen ist die Feuerwehr im Dauereinsatz. Foto: Oliver Klink

Das Gewitter, das langsam von Süden nach Norden durchzog, beschäftigte die Feuerwehr über lange Zeit. Los ging es bereits vor 7 Uhr mit einem Lkw-Unfall auf der A1 bei Starkregen (wir berichteten). Gegen 8.45 Uhr traf ein Blitz ein Wohnhaus in der Geniner Dorfstraße. In Kücknitz gab es nach einem Blitzschlag eine meterhohe Flamme aus einem Dachstuhl in der Scheidekoppel. Das Feuer dehnte sich auf einer Länge von rund 40 Meter aus. Die rund 45 Einsatzkräfte hatten den Brand schnell unter Kontrolle.




In Kücknitz brannte ein Dachstuhl aus. Fotos: Stefan Strehlau


Die meisten Straßen in Lübeck standen unter Wasser. Foto: Harald Denckmann

Die Kanalisation konnte zeitweise die Regenmengen nicht mehr aufnehmen. In fast allen Straßen stand das Wasser. Probleme hatte auch der Herrentunnel. Dort sammelte sich Wasser, die Durchfahrt musste kurzzeitig gesperrt werden, bis die Pumpen die Lage wieder in den Griff bekommen hatten.


Zahlreiche Blitze schlugen ein. Foto: Karl Erhard Vögele


Die Ivendorfer Landstraße blieb bis zum Mittag wegen Überflutung gesperrt. Foto: Stefan Strehlau


Einer von zahlreichen Pumpeinsätzen: Im Hudekamp lief ein Fahrstuhlschacht voll. Foto: Oliver Klink

"In kürzester Zeit häuften sich die Notrufe in der Einsatzleitstelle der Feuerwehr Lübeck. In vielen Fällen sind Keller, Garagen und Straßenzüge voll Wasser gelaufen", berichtet Feuerwehrsprecher Björn von Mateffy. "Insgesamt war die Feuerwehr Lübeck mit über 150 Einsatzkräften von Berufsfeuerwehr, sowie mehreren Freiwilligen Feuerwehren im Stadtgebiet im Einsatz, um die Einsätze abzuarbeiten."

In Kücknitz brannte ein Dachstuhl aus. Foto: Jan Kruse

In Kücknitz brannte ein Dachstuhl aus. Foto: Jan Kruse


Text-Nummer: 130923   Autor: VG   vom 15.06.2019 10.47

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.