Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Montag,
der 22. Juli 2019






Trees for future: Obstbäume für den Klimaschutz

Die Hanse-Schule für Wirtschaft und Verwaltung konzipiert mit dem Hanse-Obst e.V. das Klima-Projekt "Trees for Future". Eine Lübecker Berufsschulklasse geht, angeregt durch "Fridays for Future", der Frage nach: Was können wir konkret für gutes Klima tun? Die praktische Antwort: Apfelbäume auf den Schulhof pflanzen, eine bunte Blühwiese und Wildbienennisthilfen mitten in der Altstadt.

Durch eine Sammelaktion von Pfandflaschen und andere Aktivitäten erwirtschafteten die Schüler das Geld dafür. Der Rotary Club Lübeck gab zusätzliches Geld. Das Konzept entwickelte die Klassengemeinschaft AVplus18 selbständig. Unterstützt und motiviert durch Projektlehrerin Susanne Oevermann, nahm die "Trees for Future"-Idee im Schulhalbjahr Gestalt an: den Schulhof als Klima-Standort wahrnehmen, Erlaubnis bei der Schulleitung einholen, Recherchen über lokale Obstsorten, Bienen und Wildbienen, Kontaktaufnahme zum Hanse-Obst-Verein, Besuch einer Lübecker Obstwiese, das Projekt an der Schule mit 2000 SchülerInnen bekannt machen, Hinweise auf der Schul-Homepage, das "Trees for Future"-Plakat entwerfen und aushängen, Pfandflaschen sammeln und damit Geld einnehmen, Spendendose ins Sekretariat stellen.

Auch eine Dokumentation des vollständigen Projektverlaufs gehörte dazu. Am Ende erwirtschaftete die Klasse 248,00 Euro. Der Rotary Club verdoppelte das Budget. "Wir suchen weitere Pflanzorte, gern an Lübecker Schulen und Kitas", sagt Dr. Stefan Schreiber vom Rotary Club, "denn wir wollen noch viele Zukunftsbäume für Lübeck." Diese hochstämmigen Obstbäume haben eine Lebenserwartung von über 100 Jahren. Sie sind wahre Klimaschützer, einerseits durch den Sauerstoff, den sie spenden, andererseits durch die ungespritzten Früchte, die nicht aus Übersee eingeflogen werden.

Unter fachkundiger Anleitung von Obstliebhaber Heinz Egleder wurden nun ein Finkenwerder Herbstprinz und ein Riesenboiken-Apfel als Teil der "Essbaren Stadt Lübeck" gepflanzt. "Wir haben nun schon über 1000 Obstbäume gepflanzt, alles alte Sorten", freut sich Hanse-Obst-Mitbegründer Egleder. Auch Schulleiterin Martina Weger ist begeistert: "Wir wollen Trees for Future sehr gern fortsetzen." Ein, zwei Bäume können an der Hanse-Schule noch hinzu kommen. Und Platz für Wildbienen und Fledermäuse ist ebenfalls vorhanden. Eigentlich ist an jeder Schule Platz genug, um "Fridays for Future" durch "Trees for Future" im kleinen Maßstab praktisch umzusetzen.

Eine Lübecker Berufsschulklasse will ein Zeichen gegen den Klimawandelt setzen. Foto: Heinz Egleder

Eine Lübecker Berufsschulklasse will ein Zeichen gegen den Klimawandelt setzen. Foto: Heinz Egleder


Text-Nummer: 130990   Autor: Heinz Egleder   vom 18.06.2019 14.53

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.