Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 17. September 2019






Lübeck:

Sonntagsvorlesung mit neuesten Erkenntnissen zu Gefäßschäden

"Gefäßschäden und Bluthochdruck - Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu Volkskrankheiten" ist das Thema der Sonntagsvorlesung der Universität zu Lübeck am 7. Juli (11.30 Uhr im Rathaus der Hansestadt Lübeck). Die Vorlesung hält Prof. Dr. Kristina Kusche-Vihrog, die Direktorin des Instituts für Physiologie der Universität zu Lübeck.

Fast jeder Dritte in Deutschland hat einen zu hohen Blutdruck, das sind etwa 30 Millionen Menschen, darunter auch etliche Kinder. Seit langem ist bekannt, dass ein erhöhter Druck das Blutgefäßsystem schädigt und zu kardiovaskulären Komplikationen wie Herzinfarkt und Schlaganfall führen kann. Die genauen Ursachen und Mechanismen, die zu all diesen Symptomen führen, sind jedoch immer noch nicht vollständig verstanden.

In diesem Vortrag werden neueste Erkenntnisse zu der Entstehung von Gefäßschäden und die damit verknüpften Folgen für das Herz-Kreislaufsystem beleuchtet. Im Fokus der Forschung sind derzeit entzündliche Prozesse an der Gefäßwand, die unter anderem durch übermäßigen Konsum von Kochsalz hervorgerufen werden können.

Die Sonntagsvorlesungen der Universität zu Lübeck richten sich mit aktuellen und allgemein interessierenden Themen aus der Wissenschaft, die in populärer Form vorgetragen werden, an die Bevölkerung Lübecks und der Umgebung. Die Leitung hat Prof. Dr. Karl-Friedrich Klotz. Veranstaltungsort ist jeweils von 11.30 bis 12.30 Uhr das Rathaus der Hansestadt Lübeck, Breite Straße 62. Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Prof. Dr. Kristina Kusche-Vihrog ist die Direktorin des Instituts für Physiologie der Universität zu Lübeck.  Foto: Gabriela Fletschinger

Prof. Dr. Kristina Kusche-Vihrog ist die Direktorin des Instituts für Physiologie der Universität zu Lübeck. Foto: Gabriela Fletschinger


Text-Nummer: 131119   Autor: Universität zu Lübeck   vom 01.07.2019 09.32

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.