Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 17. September 2019






Lübeck:

Das landesweite Semesterticket kommt!

Das Semesterticket Schleswig-Holstein kommt: In den letzten Tagen haben Verkehrsunternehmen und Studierendenvertretungen alle notwendigen Verträge unterschrieben. Damit ist auch der formale Rahmen für das landesweite Semesterticket fertig. Die Studenten können das Ticket für zusätzliche 124 Euro im Semester erwerben, der Betrag steigt in den kommenden Jahren.

Das Semesterticket Schleswig-Holstein startet zum Wintersemester 2019/2020 an der Christian-Albrechts-Universität Kiel (1. Oktober), der Fachhochschule Kiel (1. September), der Muthesius Kunsthochschule Kiel (1. Oktober), der Universität Lübeck (1. Oktober), der Technischen Hochschule Lübeck (1. September), der Musikhochschule Lübeck (1. Oktober) und der Europa-Universität Flensburg (1. September).

Das landesweite Ticket kostet für jeden Studierenden zunächst 124 Euro pro Semester, hinzu kommen die Kosten der bereits heute existierenden, regionalen Semestertickets. In den kommenden Semestern beträgt der studentische Beitrag: SoSe 2020 130 Euro, WiSe 2020/21 136 Euro, SoSe 2021 = 142 Euro und WiSe 2021/22 148 Euro.

Das Land Schleswig-Holstein beteiligt sich an der Einführung des neuen Angebots bis 2022 mit insgesamt neun Millionen Euro. Im Anschluss soll das Angebot ausschließlich durch die Studierenden finanziert werden.

Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz: "Wir wollen den Nahverkehr attraktiver machen. Dazu gehört auch, attraktive Tickets anzubieten. Das Semesterticket ist ein erster Schritt, wir wollen aber mit dem landesweiten Jobticket im kommenden Jahr den nächsten Schritt machen. Das wir uns für gute, neue Angebote auch finanziell engagieren, ist sinnvoll und richtig. Ich bedanke mich bei den Verkehrsunternehmen und hier vor allem bei der NSH GmbH für die engagierte Zusammenarbeit. Gleiches gilt natürlich auch für die Studierenden. Das Semesterticket ist ein echtes Gemeinschaftsprojekt."

Dem Vertragsschluss waren jahrelange Abstimmungen und Verhandlungen zwischen allen Beteiligten vorausgegangen.

Buchholz: "Leider war der Nahverkehr in den vergangenen Jahren nicht immer positiv in den Medien. Umso mehr freut es mich, dass wir nun endlich den Vollzug dieses für die Studierenden und das Land insgesamt sehr wichtigen Projektes feiern können."

Der AStA der Uni Lübeck hat die Umsetzung auf einer Seite erklärt: www.asta.uni-luebeck.de

Das Ticket gilt für Busse und Bahnen in Schleswig-Holstein und Hamburg.

Das Ticket gilt für Busse und Bahnen in Schleswig-Holstein und Hamburg.


Text-Nummer: 131141   Autor: WiMi/red.   vom 24.06.2019 16.59

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.