Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 17. September 2019






Lübeck:

Stadtteilfest Marli: Autonomes Frauenhaus freut sich über Spende

Das neunte Stadtteilfest des Runden Tisches Marli und dem dazugehörigen Verein "Wir auf Marli e.V.", war wieder ein voller Erfolg. Bei herrlichem Sommerwetter besuchten zahlreiche Bewohner des Stadtteils und der Umgebung die St. Philippus Gemeinde. Pastorin Luise Stribrny de Estrada und der Landtagsabgeordnete Thomas Rother (SPD) eröffneten das Fest.

Auf dem Gelände war eine bunte Mischung verschiedener Spielangebote von der Deutschen Bank, der Sparkasse zu Lübeck, der Polizei, der Gemeindediakonie, des Kinderschutzbundes, des internationalen Bunds, der Lübecker Stadtmütter, des Autonomen Frauenhauses, Novi Life – Sozialkaufhaus, AWO – Tagesgruppe Marli, Toys Company, Freie evangelische Gemeinde, KJHV und der Modelleisenbahner und Modellbauer.

Für die tolle Musik, sorgte die Band UnMöglich und es gab einen Auftritt der Break Dancer von Tontalente e.V.. Für ein reichhaltiges Kuchenbüffet war auch gesorgt, der Kuchenverkauf wurde wieder von dem ehemaligen Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein, Björn Engholm unterstützt. Die Resonanz auf die Veranstaltung war durchweg positiv und wurde sehr gelobt. Der Erlös von 850 Euro, aufgestockt um 800 Euro von der Deutschen Bank am Kaufhof im Rahmen der "Social Days", also insgesamt 1.650 Euro geht in diesem Jahr an das Autonome Frauenhaus und sein das Empowermentprojekt "Laden 58".

Dies ist ein kleiner Seconhandladen, der in der Knud-Rasmussen-Straße 58a seit dem 6. Mai 2011 zu finden ist und sich dort etabliert hat. Hier arbeitet ein ehrenamtliches Verkaufsteam aus vier ehemaligen Frauenhausbewohnerinnen. Neben dem Einkauf zu geringen Preisen, bietet der Laden vielmehr einen Ort der Begegnung und des Austausches für Jung und Alt, der Dank der mehrsprachigenprachigen Besetzung auch die verschiedenen Muttersprachen pflegt.

Der Spendenerlös wird in die zeitnah anstehende Renovierung des Laden 58 fließen, die damit hoffentlich noch mehr Besucher stadtteilnah zu Besuchen in den Laden 58 anspricht. Der Laden und das Autonome Frauenhaus sind auf Sach- und Geldspenden angewiesen, um das Leben und Arbeit im Frauenhaus und im Laden so zu gestalten, dass erfahrenen Gewalt bewältigt und neue Pläne geschmiedet werden können.

Von links: Peter Röhling (Verein Wir auf Marli), Sarah Raschke (Mitarbeiterin Frauenhaus) und Axel Maas (Deutsche Bank). Foto: FHF Lübeck.

Von links: Peter Röhling (Verein Wir auf Marli), Sarah Raschke (Mitarbeiterin Frauenhaus) und Axel Maas (Deutsche Bank). Foto: FHF Lübeck.


Text-Nummer: 131159   Autor: FHF   vom 25.06.2019 11.26

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.