Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 17. September 2019






Lübeck:

Bus musste bremsen: Elf Kinder und eine Frau verletzt

Am Dienstagmorgen, 25. Juni 2019, sind bei einem Unfall in einem Linienbus in Lübeck St. Lorenz elf Kinder und eine Frau leicht verletzt worden. Aufgrund eines plötzlich kreuzenden Radfahrers musste der Fahrer des Busses eine Vollbremsung in Höhe des Hauptbahnhofes vollziehen. Der unfallverursachende Radfahrer entfernte sich unerlaubt – die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 7.40 befuhr der 32-jährige Linienbusfahrer die Werner-Kock-Straße von den Lindenarcaden kommend in Richtung Hauptbahnhof. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll ihn kurz darauf in Höhe des Durchgangs zum ZOB ein Radfahrer überholt haben und dann plötzlich direkt vor dem Bus wieder eingeschert sein. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste der Busfahrer stark abbremsen. Dabei stürzten mehrere Personen im Bus. Insgesamt elf Schulkinder und eine Frau zogen sich leichte Verletzungen zu. Die betroffene 57-jährige Frau und ein 10-jähriges Mädchen wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Der Radfahrer hielt nach dem Geschehen an den Fahrradständern vor dem Hauptbahnhof an, sprach kurz mit dem Busfahrer. Als dieser sich um die Fahrgäste kümmern wollte, lief der Radfahrer in die Bahnhofshalle hinein und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Die Beamten des 2. Polizeireviers ermitteln in dieser Sache wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und des Verdachts der Verkehrsunfallflucht. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei den flüchtigen Radfahrer. Der Beschreibung nach ist er zwischen 30 und 35 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und von schlanker Statur. Er trug einen dunklen Vollbart und auf dem Kopf ein beige grünes Basecap, dazu eine auffällig große Pilotensonnenbrille. Zur Unfallzeit ist der Mann mit einem hellen Hemd und vermutlich einer Dreiviertelhose bekleidet gewesen. Wahrscheinlich ist er durch die Bahnhofshalle in Richtung der Bahnsteige im HBF gelaufen, um noch seinen Zug um kurz vor acht Uhr nach Hamburg zu erreichen. Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder Angaben zu dem flüchtigen Radfahrer machen können werden gebeten, sich bei der Polizei in Lübeck unter der Telefonnummer 0451/1310 zu melden.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 131173   Autor: PD Lübeck   vom 25.06.2019 13.41

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.