Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 17. September 2019





Bündnis90 / Die Grünen

Lübeck:

Lüdersdorf: Initiative fordert Nachhaltigkeitsausschuss

Am Dienstag, dem 2. Juli um 19 Uhr, wird in der Gemeinde Lüdersdorf die konstituierende Sitzung der Gemeindevertretung im Musikraum der Grundschule in Herrnburg öffentlich stattfinden. "Die Initiative für eine ökologische und soziale Politik in der Gemeinde Lüdersdorf", die mit über 20 Prozent als zweitstärkste Kraft neu in die Gemeindevertretung gewählt wurde, hat für diese Sitzung einen Antrag zur Änderung der Hauptsatzung vorbereitet.

Nina Strugalla: "Wir beantragen die Einrichtung eines Ausschusses für Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Dieser Ausschuss soll die Ziele der Agenda 2030 (Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung) für unsere Gemeinde überprüfen und, wo es möglich ist, empfehlen umzusetzen." "Im Wahlkampf haben sich auch die anderen Parteien größtenteils positiv zum Thema Nachhaltigkeit geäußert. Damit das nicht ein bloßes Lippenbekenntnis bleibt, ist dieser neue Ausschuss wirklich notwendig, so Catharina Cordts von der Initiative.

"Durch schlüssige Konzepte in diesem Bereich wird es uns möglich sein für die Gemeinde Gelder für wichtige Aufgaben aus den Europäischen Fördermitteln zu bekommen.", so ein weiteres Argument der Initiative. Petra Zacharias: "Wenn wir uns beispielsweise die Gemeinde Hohenkirchen im Klützer Winkel anschauen, hier wurden 810.000 Euro aus dem europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) für einen Radwegeneubau beantragt und kürzlich bewilligt. Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat aus eigenen Mitteln kofinanziert, somit kann diese Gemeinde ein wichtiges Ziel in der Nachhaltigkeit verwirklichen und die Attraktivität der Region nicht nur für Urlauber steigern. Machen wir Ernst mit den großen Themen der Zukunft, wir sind es den nachfolgenden Generationen mehr als schuldig."

Die Initiative wurde mit 20 Prozent als zweitstärkste Kraft neu in die Gemeindevertretung gewählt. Foto: Nina Strugalle.

Die Initiative wurde mit 20 Prozent als zweitstärkste Kraft neu in die Gemeindevertretung gewählt. Foto: Nina Strugalle.


Text-Nummer: 131188   Autor: Initiative G. L.   vom 27.06.2019 13.22

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.