Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 18. September 2019






Lübeck:

Tag der kleinen Forscher: Fragen, forschen, Zukunft gestalten

Regionales Obst essen, Müll trennen, regenerative Energien nutzen, mit dem Rad fahren statt mit dem Auto – das ist gar nicht so schwierig. Erstklässler der Grundschule Lauerholz in Lübeck lernten beim "Tag der kleinen Forscher" in der Dorothea-Schlözer-Schule, dass sie selbst mit vielen kleinen Dingen die Umwelt schützen können.

Zum Forschertag hatten die Berufsschule und der gemeinnützige Verein "Kleine Forscher Schleswig-Holstein Ost e.V." geladen. Angehende sozialpädagogische Assistentinnen und Assistenten des ersten Ausbildungsjahres hatten Mitmach-Stationen für die Kinder im Unterricht entwickelt. Dabei setzten die Mädchen und Jungen sich intensiv mit dem Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) auseinander. Die Auszubildenden begleiteten die Kinder pädagogisch und sammelten wichtige Praxiserfahrungen.

Die Kinder beschäftigten sich spielerisch mit den verschiedenen Themenstationen. So bestimmten sie die Inhaltsstoffe ihre Kleidung anhand der eingenähten Etiketten und stellten mit Hilfe einer Kardiermaschine aus Schafswolle kleine Wollstränge her. Großen Anklang fanden die selbst gebauten Windräder bei den Erstklässlern. Aber auch die einfachen Wasserfilter aus Blumentöpfen, Kaffeefiltern, Steinen, Kies und Kohle faszinierten sie. Die Kleinen waren erstaunt über die Sauberkeit des Wassers nach nur einem Waschgang. Am liebsten hätten sie es gleich getrunken. Unbedenklich probieren konnten sie dagegen regionale und internationale Apfelsorten. Auf einer großen Weltkarte spannten die Kinder Wollfäden zwischen den Anbauländern und Deutschland. So erkannten sie die langen Transportwege und thematisierten den damit verbundenen Kohlenstoffdioxid-Ausstoß.

Im Anschluss reflektierten die kleinen Forscher gemeinsam mit angehenden Erzieherinnen und Erziehern der Mittelstufe die Themen. In kleinen Expertengruppen erstellten sie für ihre Mitschüler Dokumentationen für den Heimat-, Welt- und Sachunterricht. "Durch das anschließende Reflektieren ihres Vorgehens wird den Kindern bewusst, dass sie etwas gelernt haben", sagte Dr. Annette Stöldt, Fachlehrerin an der Dorothea-Schlözer-Schule.

"Es ist wichtig, dass die Mädchen und Jungen ihre eigenen Erfahrungen machen, an ihr Vorwissen anknüpfen und selbst Erklärungen finden – ganz im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung." Diesen pädagogischen Ansatz vermittelt die Lehrerin auch ihren Auszubildenden. Er stammt von der gemeinnützigen Berliner Stiftung "Haus der kleinen Forscher", für die Stöldt seit neun Jahren als Trainerin tätig ist. Sie gibt Fortbildungen für pädagogische Fach- und Lehrkräfte in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) sowie in BNE für das Netzwerk "Kleine Forscher Schleswig-Holstein Ost".

Seit 2015 engagiert sich das Netzwerk für die frühe Bildung in MINT und BNE. Es wird getragen vom gleichnamigen gemeinnützigen Verein. Mehr als 500 pädagogische Fach- und Lehrkräfte aus 266 Kitas und 46 Grundschulen nehmen bereits an dem regelmäßigen, kostenfreien Fortbildungsangebot teil. Der nächste kostenfreie Workshop "MINT ist überall" ist für Dienstag, 12. November 2019, in der IHK zu Lübeck geplant.

Von links: Jonathan, Leonard und Niclaas bauen ein Windrad. Foto: Andrea Baum.

Von links: Jonathan, Leonard und Niclaas bauen ein Windrad. Foto: Andrea Baum.


Text-Nummer: 131221   Autor: IHK   vom 27.06.2019 12.12

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.