Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 18. September 2019






Lübeck:

Lübecker Stadtwerke planen Bienenhighway

Die Stadtwerke Lübeck planen auf einer Reihe ihrer Grundstücke die Einrichtung von speziellen, insektenfreundlichen Freiflächen. Der besondere Fokus liegt dabei auf Pflanzen, die von der Wildbiene genutzt und angeflogen werden können. Das Ziel: Den Wildbienenbestand besonders zu unterstützen und zu fördern.

In einem ersten Schritt sind hierfür rund 14.000 Quadratmeter vorgesehen, auf denen besonders wildbienenfreundliche Blütenpflanzen ausgesät werden. Die hierfür vorgesehenen fünf Standorte ziehen sich bogenförmig von Travemünde bis zum Hauptsitz der Stadtwerke Lübeck in der Geniner Straße. "Der Stadtwerke Lübeck-Konzern lebt den Umweltschutz auf vielen Ebenen. Das gilt für naturschonende Bauverfahren im Leitungs- und Rohrnetzbau über die Einführung von Elektrobussen bis hin zu unserem Engagement zur Förderung von E-Mobilität in Gewerbe und Industrie. Das jüngste Beispiel hierfür ist unser Projekt zur Rettung bzw. Unterstützung der Wildbiene, deren Bestand akut und massiv unter Druck geraten ist", erläutert Jürgen Schäffner, Geschäftsführer der Stadtwerke Lübeck.



"Der Begriff "Bienenhighway" ist dabei aufgrund der trassenartigen Lage der Flächen entstanden", erläutert Schäffner. Diese seien im Wesentlichen auf Grundstücken, die der Wassergewinnung dienen, angesiedelt und zögen sich von der Behälterstation Ivendorf über die Wasserwerke Kleinensee und Vorwerk bis nach Klein Disnack. Die Arbeiten zur Vorbereitung der Flächen für die Aussaat sollen im August beginnen. Umgesetzt werden soll das Projekt unter Einbindung von NABU und BUND, die Stadtwerke Lübeck erwägen zudem die Einbindung von Schulen oder Kindergärten zur Pflege und Betreuung der Flächen. Dies gilt insbesondere für die stadtnahen Pflanzungen auf dem Gelände der Geniner Straße.

Die Stadtwerke Lübeck wollen den Wildbienenbestand besonders unterstützen und fördern.

Die Stadtwerke Lübeck wollen den Wildbienenbestand besonders unterstützen und fördern.


Text-Nummer: 131264   Autor: Stadtwerke L.   vom 28.06.2019 12.01

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.