Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 14. November 2019






Lübeck:

Niendorf: Städtische Kita feiert 25-jähriges Bestehen

Nachdem das geplante Jubiläums-Sommerfest aufgrund eines starken Unwetters am vergangenen Sonnabend leider buchstäblich ins Wasser gefallen ist, feierte die städtische Kindertageseinrichtung Niendorf am Freitag, dem 28. Juni 2019, im Rahmen der Entlassung der zukünftigen Schulkinder ihr 25-jähriges Bestehen.

Kurz vor Beginn der Sommerferien zeigten die Kitakinder, was sie gemeinsam in verschiedenen Chor- und Tanzproben mit der Kitaleiterin Kristina Wien und der pädagogischen Fachkraft Hong Anh Willert mit ganz viel Freude einstudiert haben. Gezeigt wurden Bewegungslieder, ein Folkloretanz und Repertoire aus der frühmusikalischen Erziehung, die seit vielen Jahren in der Kita Niendorf unter der Leitung von Frau Claudia Paulenz von der Musik- und Kunstschule angeboten wird. Möglich ist diese zusätzliche Förderung der frühmusikalischen Erziehung, die für alle Krippen- und Elementarkinder jede Woche außerhalb der Schulferienzeiten durchgeführt wird, durch Spenden der Possehl- und Sparkassenstiftung, die der Förderverein der Kita fleißig zum musisch-kreativen Wohle der Kinder akquiriert.

Anlässlich des Jubiläums malte der Lübecker Künstler Sascha Wien Anfang des Jahres ehrenamtlich ein Wandbild, das als künstlerisches Geschenk im Treppenhaus der Kita von allen Besuchern zu bestaunen ist. Nach einem Vierteljahrhundert kann diese fröhliche städtische Kita im dörflichen Umfeld auf eine längere Geschichte zurückblicken. Ursprünglich beherbergte das unter Denkmalschutz gestellte Haus, das als einladend und gemütlich empfunden wird, eine Niendorfer Gärtnerei bevor es dann zur Gaststätte "Weißenrode" wurde. Aus der Gaststätte für Erwachsene wurde dann im Jahre 1994 durch umfangreiche Umbauarbeiten ein gastfreundliches Haus für Kinder. Der damalige Architekt Gerd Rainer Ohlow und der Besitzer des Hauses Franz Schmitt haben sich gemeinsam mit der Hansestadt Lübeck architektonisch viele Gedanken gemacht und konnten sich gut in die Kinderwünsche hineinversetzen.

Nach der Eröffnung erlebte das Haus über zwei Jahrzehnte hinweg immer wieder Veränderungen. Ursprünglich war die in dem Haus gelebte offene Arbeit für 66 Kinder mit zwei Elementar- und einer Hortgruppe eröffnet worden. Im Laufe der Zeit veränderten sich die gesellschaftlichen Vorstellungen. So blieb die offene Arbeit bei den drei- bis sechs-jährigen Kindern erhalten und der Hort wich im Jahr 2011 zugunsten einer Krippengruppe, die sich heute größter Beliebtheit erfreut.

Heute begleitet die Kita Niendorf 48 Kinder im Krippen- und Elementarbereich auf ihrem jungen Lebensweg, fördert das Selbstbewusstsein und die Selbstbestimmung der ihr anvertrauten Kinder, gibt ihnen im Kita-Alltag Wärme und Geborgenheit und ihnen ein sicheres Gefühl der Zugehörigkeit vermittelt.

Die städtische Kindertageseinrichtung Niendorf feierte ihr 25-jähriges Bestehen.

Die städtische Kindertageseinrichtung Niendorf feierte ihr 25-jähriges Bestehen.


Text-Nummer: 131298   Autor: Presseamt Lübeck   vom 01.07.2019 12.36

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.