Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 18. Juli 2019






BfL zum Theaterplatz: Verwaltung mit Pflege bereits jetzt überfordert

Wie bereits berichtet, möchte der Bürgermeister gerne die obere Beckergrube zum Theaterplatz umbauen. Die Wählergemeinschaft "Bürger für Lübeck" (BfL) findet, dass ein Theaterplatz keine Idee sei, die vorschnell wieder zu den Akten gelegt werden solle. Allerdings hat man Bedenken hinsichtlich der Maßnahme zur kontinuierliche Pflege, denn die Stadtverwaltung käme ihren Pflichten in diesem Bereich bereits jetzt nicht ausreichend nach.

Man freue sich über jede Initiative der Verwaltung, die die Stadt schöner und ansprechender gestaltet, so die BfL. Dazu Fritz Knispel, sozialpolitischer Sprecher der BfL:

(") Kritisch betrachten wir jedoch die Umsetzung aller Maßnahmen hinsichtlich einer kontinuierlichen Pflege. Aus den Stadtteilen werden immer mehr Beispiele bekannt, in denen die Verwaltung ihren Aufgaben zur Umsetzung von Pflichten nicht nachkommt. So ist auf der Luise-Klinsmann-Straße der Gehsteig für niemanden mehr nutzbar und Bürger, gerade auch mit Behinderung, müssen mit Rollator oder Rollstuhl auf die Straße ausweichen. Leider kein Einzelfall, wie man aus anderen Stadtteilen auch weiß.

Wir fordern eine Belebung der Innenstadt, gleichzeitig aber auch die Erledigung der Pflichtaufgaben wie Maßnahmen zur Einhaltung der Straßenverkehrsordnung oder dem Beschneiden von Bäumen und Büschen, so dass Bürger nicht behindert werden. Der Bürgermeister wird aufgefordert, erst die bestehenden Pflichten zu erfüllen, bevor Mitarbeiter/innen in neue Aufgaben gebunden werden. Das Stadtbild muss in allen Bereichen unserer Hansestadt Gepflegtheit ausdrücken und nicht nur in der Innenstadt. Wir wollen, dass Lübeck schöner wird und unterstützen deshalb auch alle politischen Bestrebungen dazu. (")

Der sozialpolitische Sprecher der BfL, Fritz Knispel, fordert eine Belebung der Innenstadt.  Foto: Marie-Theres Nießalla.

Der sozialpolitische Sprecher der BfL, Fritz Knispel, fordert eine Belebung der Innenstadt. Foto: Marie-Theres Nießalla.


Text-Nummer: 131467   Autor: BfL/Red.   vom 09.07.2019 14.54

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.



Kommentare zu diesem Text:

Stefan Höfel schrieb am 09.07.2019 um 15.30 Uhr:
Moin,
mit der Pflege der Bäume/Wege ist die Verwaltung überfordert. Jedenfalls, wenn man die Roonstraße/Ecke Moltkeplatz und Ecke Marlistraße betrachtet! Bitte dort tätig werden! Auf meine Fotos wurde leider nicht reagiert.

Heiko Schuller schrieb am 09.07.2019 um 16.03 Uhr:
Die Stadt hat anscheinend die Puppenbrücke zur Graffitizone freigegeben. Anders kann ich mir diesen Zustand nicht erklären. Hier geht es immerhin um das Entree zur Altstadt. Auf Anfragen und Bitten hier einmal zu säubern, wird von der Stadt leider nicht reagiert. Auf meine telefonische Nachfrage wurde nur gesagt, dass derzeit hierfür keine Gelder und Kapazitäten bereitstehen. Das war vor knapp 1 Jahr. Jetzt sieht die Puppenbrücke wirklich schlimm aus. Aber nicht nur die Puppenbrücke. Fast jede Mauer, jede Sitzbank, jeder Stromkasten, jeder Grannitblock ist voller Graffiti, Dreck und Unkraut. Und das nennt sich Touristenstadt...

Bernd Feddern schrieb am 09.07.2019 um 17.35 Uhr:
@Heiko Schuller:
Nicht "Touristenstadt", die werden ja vertrieben, sondern Bürgermeisters "Schöne Digitale Stadt"!
Pflichtaufgaben?? Seit wann denn so etwas????

@Stefan Höfel:
Sie erwarten von der lübecker Verwaltung eine Antwort, so wie Herr Schuller, Herr Knispel und viele andere Bürger??? Anmaßender Anspruch! Erst mit Fakten und Fotos belästigen und dann noch etwas "erwarten"???? Ja, gar noch Tätigkeit einfordern???
Gehen / fahren Sie einmal offenen Auges durch Lübeck und entdecken Sie auf Schritt und Tritt Versäumnisse der Verwaltung!!
Viel Spaß!!!
Sie kennen doch Bürgermeisters (= CHEF!!!) eifrige Gesellen - stets bemüht, doch leider nie in der Lage...

K.Lukai schrieb am 09.07.2019 um 17.41 Uhr:
Herr Schuller und die BfL!

Ein wahrer Lübecker behauptet unabhängig davon wie schlimm irgendetwas aussieht, oder ob ein beliebiger Zustand schlimm, lächerlich oder beschämend ist immer, das Lübeck doch eine wunderschöne Stadt ist!

Also bitte!

Und jetzt, nachdem sich alle wieder beruhigt haben im Chor: "Lübeck ist eine wunderschöne Stadt!"

Damit ist jegliche weitere Kritik unnötig und überflüssig.

Andreas Asylanti schrieb am 09.07.2019 um 18.15 Uhr:
Tolle Ideen und Mumm hat
Oberbürgermeister Jan Lindenau

Alles kann nicht sofort geschehen, aber seine Motivation ist frisch und ansteckend.

Unser 😊 Wunderschönes Lübeck hat es verdient.

Der OB hat immer weniger Kritiker und Nörgler!

M.Matthies schrieb am 09.07.2019 um 20.38 Uhr:
@ BfL
Da sie ja Mitglied der "Gro-ko" sind,erwarte ich das sie dann,wenn dieses Thema in der Bürgerschaft behandelt wird,ebenso konsequent dagegen stimmen.Ansonsten würde die BfL nur noch zu einem Blinddarm von CDU und SPD verkommen.

@Andreas Asylant
Bitte was sind das für "tolle Ideen"?
Ohne ein Verkehrsleitsystem ist das nur eine Schnapsidee aller Saxe die von Anfang bis Ende zum Chaos führen würde.
Diesen Bürgermeister so in den Himmel zu heben,
ohne das dieser schon nachhaltiges geleistet hat,grenzt schon an Kleinbürgertum.
Abgerechnet wird nach seiner Amtszeit !
Und einen "OB" hat Lübeck nicht !
(..)

Karl-Heinz Kutschner schrieb am 10.07.2019 um 17.11 Uhr:
@Heiko Schuller
Aber, aber, Herr Schuller....Sie waren es doch der immer wieder dafür geworben hat, dass Lübeck "bunter" werden muss.
Jetzt ist es Ihnen aber anscheinend doch zu bunt,
aber damit müssen wir jetzt wohl leben....auch Sie.

Bernd Feddern schrieb am 15.07.2019 um 15.00 Uhr:
@K.Lukai:

Ein richtiger Lübecker (über 7 Jahrzehnte durchgehend) behauptet nicht mehr im Chor und schon gar nicht einzeln, dass Lübeck eine wunderschöne Stadt ist und ist deshalb abgewandert!!!!
Das kaputt gemachte Gebilde war es einmal und ich habe viele Einbußen hingenommen, um dies weiter zu genießen - einmal ist aber Schluss!


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.