Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 18. September 2019






Lübeck:

SHMF: Evgeny Kissin und die Sinfonie des Waldes

Kissin spielt Liszt: So lautete das Motto des Konzertes beim Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) am Samstagabend im Konzertsaal der Musik- und Kongresshalle. Es war kein Abend für Klavier solo. Den hatte Kissin einige Tage zuvor im Kieler Schloss gegeben. Evgeny Kissin kam mit Orchester nach Lübeck, mit den "Symphonikern Hamburg". Sylvain Cambreling leitete als Dirigent den Abend.

Evgeny Kissin, der aus Moskau stammende Pianist, war im Laufe seiner Karriere schon mehrere Mal in Lübeck. Er war als Solist des zweiten Klavierkonzertes von Franz Liszt angekündigt. Kleine Überraschung: Im Tagesprogramm stand das Erste, das Es-Dur-Konzert von Liszt, das härtere, prägnantere der beiden vollendeten Werke Liszts für diese Gattung.

Natürlich spielte der Star des Abends seinen Part aufregend schön, gut verzahnt mit dem Orchester. Nicht nur die kraftstrotzenden Passagen saßen. Auch die stilleren Abschnitte, vor allem immer wieder die Solostellen kamen präzise; bis hin zu den betont langen Trillern. Funkensprühend waren die mächtigen Steigerungen gegen Ende. Kissin wurde nicht ohne Zugaben vom Podium entlassen. Er bedankte sich für den stürmischen Applaus zunächst mit einem Walzer von Frederic Chopin und schließlich mit einer eigenen Komposition, einem vollgriffigen Stück im Tango-Rhythmus.

Eröffnet worden war der Abend mit Anton Weberns Orchesterfassung von Bachs Ricercata zu sechs Stimmen aus dem "Musikalischen Opfer" (BWV 1079). Das Orchester tastete sich vorsichtig an die Fuge heran, so, als ob die Akustik des Saales noch einmal überprüft werden müsse, blühte dann jedoch voll auf. Mit der etwas spröden Materie taten sich manche Zuhörer schwer.

Hauptwerk für das Orchesters war nach der Pause die vierte Sinfonie von Anton Bruckner, die sogenannte Romantische. Die ehemaligen Hamburger Symphoniker treten seit dem Umzug der NDR-Sinfoniker in die Elbphilharmonie nun als "Symphoniker Hamburg – Laeiszhalle Orchester" unter ihrem neuen Chef, dem Franzosen Sylvain Cambreling auf.

Bruckners "Romantische" ist ein beliebtes Werk. Leider kiekste gleich im Kopfsatz das Solohorn, und auch später spielten die Hörner und das Blech nicht immer lupenrein. Im schwungvollen Gesamtklang, in der Verarbeitung der Themen hatte der Dirigent seine Musiker gut im Griff. In trüber Stimmung, fast als Trauermarsch erklang das Andante, der langsame Satz, tröstlich aufgehellt durch die eingeschobenen Choralstrophen.

Im Scherzo hatten Hörner und Blech Jagdstimmung zu verbreiten. Schön abgesetzt war das wiegende Trio mit dem Zwiegesang der Holzbläser. Als "formlos" wurde von Kritikern der Uraufführung der letzte Satz gescholten. Hier unterstrichen das Orchester und Dirigent Sylvain Cambreling die gut durchdachte Verarbeitung der Themen und führten die "Sinfonie des Waldes" zum sieghaften Ende.

Evgeny Kissin war der Star des Abends. Foto: SHMF - Felix Broede, EMI Classics

Evgeny Kissin war der Star des Abends. Foto: SHMF - Felix Broede, EMI Classics


Text-Nummer: 131561   Autor: TD   vom 14.07.2019 08.58

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.