Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 23. Juli 2019






Stolzenberg: Unzumutbare Umleitung an der Mühlenbrücke

Seit Freitag ist der Rad- und Gehweg über die Mühlentorbrücke in die Innenstadt gesperrt. Die Fahrradfahrer werden auf die Fahrbahn geleitet (wir berichteten). Detlev Stolzenberg, Fraktionschef der Unabhängigen, fordert eine Fahrspur für Fußgänger und Radfahrer zu nutzen.

Detlev Stolzenberg, Fraktionsvorsitzender der Unabhängigen fordert Bürgermeister Lindenau auf, sofort für eine sichere Verkehrsführung für Fahrradfahrer und Fußgänger zu sorgen:

(")Bei der Baustellenumleitung werden die schwächsten Verkehrsteilnehmer unzumutbaren Gefahren ausgesetzt. Diese Verkehrsführung für Fußgänger und Radfahrer geht gar nicht. Hier zeigt sich wieder einmal, dass die Lübecker Verkehrsbehörde völlig falsche Prioritäten setzt.

Die Mühlentorbrücke hat drei Fahrspuren für Kraftfahrzeuge. Auf die wenig genutzte zweite Einfahrt in den Kreisverkehr könnte problemlos verzichtet und der Kraftfahrzeugverkehr auf zwei Fahrspuren zurück genommen werden. Bis zur Einmündung der Wallstraße ist wieder Platz für die Linksabbiegespur.

Für Fußgänger und Fahrradfahrer sollte sofort in Richtung Innenstadt eine abgetrennte Fahrspur freigegeben werden. Die Verkehrssicherheit muss in unserer Stadt an erster Stelle stehen.(")

Detlev Stolzenberg fordert, einen Fahrstreifen für Fußgänger und Radfahrer zu nutzen.

Detlev Stolzenberg fordert, einen Fahrstreifen für Fußgänger und Radfahrer zu nutzen.


Text-Nummer: 131564   Autor: Unabh.   vom 14.07.2019 11.44

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.



Kommentare zu diesem Text:

Daniel Kerlin schrieb am 15.07.2019 um 07.57 Uhr:
Ich verstehe ehrlich gesagt die Aufregung von Detlev Stolzenberg nicht, da man als Fußgänger lediglich einmal die Straße über den Zebrastreifen bzw. eine Ampel queren muss. Dies wird auch frühzeitig in Höhe des Zebrastreifens beschildert.

Als Radfahrer fährt man auf der Mühlenstrasse, wie es ab dem Kino sowieso praktiziert wird, also auch keine wirkliche Beeinträchtigung, welche weitere Einschränkungen für weitere Verkehrsteilnehmer rechtfertigen würde. Die Umwege, Beeinträchtigungen/Verzögerungen und Sperrungen im Auto sind da bei anderen Bauvorhaben wesentlich gravierender.

Michael Hoffmann schrieb am 15.07.2019 um 09.16 Uhr:
@Daniel Kerlin

Irrtum: An der Stelle gibt es keinen direkten Zebrastreifen.
Als Fußgänger soll man den gesamten Mühlentorteller "falschherum" umrunden, und muß dabei bis zu drei Zebrastreifen überqueren. Auf der anderen Seite der Brücke muß man dann zusätzlich zwei Fußgängerampeln überqueren.

Daniel Kerlin schrieb am 15.07.2019 um 09.33 Uhr:
@Michael Hoffmann: deswegen hat die Stadt dies ja auch schon frühzeitg am Zebrastreifen an der Ratzeburger Allee ausgeschildert, damit man den dortigen Überweg benutzen kann. Wem die Wege über die Zebrastreifen zu gefährlich sind, kann die Brücker auch Alternativ auf dem Fussweg am Kanal unterqueren und auf der anderen Seite seinen Weg über die Brücke fortsetzen. Es reicht auch auf der anderen Seite eine Fussgängerampel aus, da man den Weg Richtung Stadt auch auf der Strassenseite zum Mühlenteich in die Stadt fortsetzen kann. Man kann es sich auch kompliziert machen...

Max Müller schrieb am 15.07.2019 um 10.52 Uhr:
@Michael Hoffmann...Skandal, wie kann man nur von Ihnen verlangen, 100 Meter mehr zu laufen.

Statt dessen kann doch lieber der linksabbiegende Verkehr in die Wallstraße, der an der Ampel warten muss, alles bis in den Mühlenteller lahmlegen, damit Sie nicht einen Meter mehr laufen müssen.

Respekt!

Bernd Feddern schrieb am 15.07.2019 um 13.50 Uhr:
@Daniel Kerlin:
Also, Zählen ist nicht Ihr Ding!
Außerdem ist vor Ort ansehen besser, als drauflos zu sticheln!!
Wer aus Richtung Hüxterdamm kommt, steht plötzlich vor der Absperrung - es sei denn, in den letzten Stunden ist dort jemand tätig geworden...
Bin ich froh, dass mein Besuch nicht mehr durch Lübeck geistern muss...


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.