Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 23. Oktober 2019






Lübeck:

Stuhlpatenaktion der Theaterfreunde erreicht Zwischenziel

Es sind die berührenden Geschichten, die Pia Walter als Koordinatorin der Gesellschaft der Theaterfreunde Lübeck immer wieder erlebt: Eine junge Familie spendet für die Renovierung von zwei Theaterstühlen. Sie sollen die Namen ihrer Kinder tragen. Zum Zeitpunkt der Zusage ist ein Kind noch gar nicht geboren. Sofort nach der Geburt melden die glücklichen Eltern den Namen eines weiteren männlichen zukünftigen Theaterfreundes.

Nicht nur die Zukunft des Theaters liegt den Spendern am Herzen, auch an vergangene Förderer und Theaterliebhaber wird etwa durch die Spende einer Frau erinnert, die den Namen ihres verstorbenen Ehemannes auf dem Schild lesen möchte.

Die Stuhlpatenaktion der Lübecker Theaterfreunde hat ihr erstes Zwischenziel erreicht. 200 Stühle sind inzwischen "verkauft". Den Stuhl Nummer 201 hat Bürgermeister Jan Lindenau erworben und bittet gleichzeitig um weitere Unterstützung. Zahlreiche weitere Menschen und Organisationen haben zugesagt, ihre Spenden stehen aus unterschiedlichen Gründen aber noch aus.

Nicht so die des Kiwanis Clubs in der Hansestadt, der gleich sechs Stühle einer Loge kaufte, eine zukünftige Kiwanis Loge also. Ganz vorne dabei mit ebenfalls sechs Stühlen war auch der Lions Club Oldenburg i.H., ein Beweis, wie das Theater in die Region ausstrahlt. Der begeisterter Theaterbesucher Klaus Berndt wünschte sich zu seinem 70. Geburtstag Geld erwarb für sich und seinen seinem Freund Karl Heinrich Westphal jeweils einen Stuhl wie schon vor 22 Jahren bei der ersten Patenaktion und kommentierte: "Es ist großartig, in einer Stadt dieser Größenordnung Musik- und Sprechtheater dieser Qualität erleben zu dürfen".

Die Gerd und Margot Fahron Stiftung aus Braunschweig möchte in Erinnerung an ihre Stifterin, die viele Geburtstage in Travemünde verbrachte und die Oper liebte, wach halten, indem sie zwei Außenplätze mit ihrem Namen versieht. Gute Begleitung für körperlich eingeschränkte Menschen im Rollstuhl war Frau Fahron besonders wichtig. Das Theater ist allen Spendern wichtig, besonders auch denen, die sich mit 10 oder 20 Euro beteiligen und in freundlichen Briefen die GTL ermutigen, sich weiter intensiv für das Theater Lübeck einzusetzen. Die Spendenaktion geht in die nächste Runde, und es gibt hoffentlich noch viele weitere besondere Geschichten.

Die Gesellschaft der Theaterfreunde Lübeck sucht weitere Stuhlpaten. Archivfoto: Friederike Grabitz.

Die Gesellschaft der Theaterfreunde Lübeck sucht weitere Stuhlpaten. Archivfoto: Friederike Grabitz.


Text-Nummer: 131580   Autor: Annette Borns   vom 15.07.2019 10.28

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.