Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 23. August 2019






Lübeck:

SPD: Lübecker Radwegenetz viel besser als sein Ruf

Das Radwegenetz wird in Lübeck oft hitzig diskutiert. Der Versicherer Coya hat jetzt anhand statistischer Vergleichszahlen der 80 deutschen Großstädte ermittelt, in welchen Städten man mit dem Fahrrad besonders gut unterwegs ist. Bei dem Rating landete die Hansestadt Lübeck in der TOP 20.

Dazu Ulrich Pluschkell, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion:

(") Bei der Coya-Untersuchung 2019 wurden vor allem sachliche Faktoren herangezogen, zum Beispiel Anzahl der Fahrräder pro 100 000 Einwohner, Länge der Radwege, Investitionen in die Qualität der Infrastruktur, Unfallzahlen, tödliche Unfälle, Fahrraddiebstähle, Sicherheit, Anzahl Fahrradgeschäfte und Verleih-Angebote. Damit unterscheidet sich diese Untersuchung wesentlich von anderen Untersuchungen, bei denen oftmals eher die persönliche Stimmung der Radwegebenutzer dokumentiert wird.

Unter Berücksichtigung aller Faktoren sind die drei besten Fahrradstädte in Deutschland: Oldenburg, Münster und Freiburg. Lübeck landet auf Platz 15, - gefolgt von Kiel auf Platz 19. In Bamberg, Braunschweig, Lübeck, Ingolstadt, Hamm und Kiel sind Radfahrer am sichersten unterwegs - dies zeigen die Anzahl der schwerwiegenden Fahrradunfälle pro 100.000 Radler. In der Kategorie Infrastruktur liegt Rostock vorne, gefolgt von Lübeck und Erlangen. Gewertet wurden die Länge und die Qualität der Radwege. Bei den Investitionen in die Infrastruktur liegt Lübeck bislang auf Platz 15. Dank des Beschlusses der Lübecker Bürgerschaft, künftig jährlich 2,5 Millionen Euro für die Sanierung und den Ausbau des Radwegenetzes auszugeben, wird Lübeck auch hier in den nächsten Jahren einen weiteren Sprung nach vorne machen.

Wir sind in Lübeck eine andauernde prinzipielle Kritik am Radwegenetz gewöhnt. Schön, dass bei einer neutralen Betrachtung das Bild des Lübecker Radwegenetzes wesentlich erfreulicher zu sein scheint. Das entbindet uns aber nicht von der Verantwortung dafür, die Situation der Fahrradverkehrs in Lübeck weiter zu verbessern! (")

Ulrich Pluschkell, ist der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion.

Ulrich Pluschkell, ist der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion.


Text-Nummer: 131736   Autor: SPD Luebeck   vom 22.07.2019 11.22

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.