Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 23. August 2019






Lübeck:

Christlicher Optimismus bei der Klimakatastrophe

Die drohende Klimakatastrophe ist ein Thema unserer Zeit, das viele Menschen in den Pessimismus treibt. Das muss aber nicht sein, sagt HL-live.de Pastor Heinz Rußmann in seinen Gedanken zum Wochenende.

"Für den Rest meines Lebens habe ich beschlossen, ein Optimist zu bleiben!" Das hat der Erfolgs-Schriftsteller Jostein Gaarder kürzlich in einem Interview gesagt. Und in seiner dreißigmillionenfach verbreiteten, großartigen und verständlichen Geschichte der Philosophie "Sofies Welt" steht: Christen betrachten den Urknall als Schöpfungsmoment, und "Wir sind Funken des großen Feuers, das vor Jahrmillionen angezündet worden ist." Er glaubt auch an ein zweites, göttliches Leben nach diesem.

Lebenslanger, christlich begründeter Optimismus: das ist ja ein sehr aktuelles Thema in der Zeit mit starkem Pessimismus um die Zukunft der Erde und Menscheit.

Der christliche Optimismus und die Hoffnung der Bibel öffnen den Blick auf die Vollendung der Welt. Sie können unseren inneren Blick öffnen zu Gott, dem Schöpfer und seinem Ziel in der Weltgeschichte.

Es ist ja gerade für uns alteingesessene Lübecker ganz verrückt: Jahrzehntelang haben wir gelitten unter fast immer verregneten Sommern im Norden. Einmal sind wir deshalb sogar mit unserer Familie aus Dänemark enttäuscht vorzeitig abgereist und nach Haus gefahren. Mit dem Klima-Wandel erhöht sich die berechtigte, optimistische Wahrscheinlichkeit auf sonnige Sommer. Gleichzeitig wächst jetzt der graue Pessimismus auf eine Klima-Katastrophe. Ich denke, der richtige Weg ist, gegen die Klimakatastrophe anzukämpfen und gleichzeitig ein entschiedener Optimist auch der erfreulichen Sommerverbesserung und anderem zu bleiben.

In der Geschichte der Kirche gibt es ja Ähnliches. Nach trüben Zeiten kam im Jahre eins Jesus zu uns, der Retter, der Messias. Die erwartete Heilszeit begann und die Kirche konnte sich überall erfreulich ausbreiten. Aber der Optimismus war auch bedroht durch vielfache Leiden, Verfolgung und Bedrohung der Christen. Kirchenaustritte gab es auch schon immer. Zum Beispiel in der Nazizeit. Aber die Christen gaben trotz Kreuz und Leid die Hoffnung nie auf hinsichtlich Gottes Heilsgechichte und dem ewigem Heil in seinem Reich.

Heute kann man ein gewisses Anwachsen von Humanität und menschenwürdigem Leben feststellen. Menschen schlagen nicht mehr wie in Urzeiten einfach jeden tot, der im Wege steht. Durch Humanität und Pflege werden wir durchschnittlich weit mehr als doppelt so alt wie früher. Im Mittelalter war die Müttersterblichkeit bei der Geburt vierzig mal höher als heute.

Mein christlicher Hauptdenker seit Jahrzehnten als Oberstufen-Religionslehrer und Leiter von Gemeinde-Gesprächskreisen auch mit Studierten ist Teilhard de Chardin (siehe Google Suchwort mit zusätzlich meinem Namen). Als katholischer Theologe und als Naturwissenschaftler erwartet er, dass der Einfluss von Jesus zunehmen wird und alle Religionen der Erde und Weltanschauungen sich im Sinne von Jesus reformieren, bis Gott die Geschichte zum guten, ewigen Ziel führt. Alle Tränen wird Gott dann trocknen. Teilhard ist der größte Optimist unter den größten Denkern und Natur- Wissenschaftlern.

Es ist ein wissenschaftlich begründeter, christlicher Optimismus, am dem ich festhalte und den ich uns allen empfehle. Daneben geht es darum, soweit es möglich ist, entschieden gegen die Klima-Katastrophe anzukämpfen.

Für den Rest des Lebens habe ich beschlossen, ein christlicher Optimist zu bleiben. Den Sonnenglauben unserer Seele können wir durch Jesus bewahren.

Von den hoffnungsvollen Wünschen die besten für Sie

Ihr HL-live.de Pastor Heinz Rußmann

Am Sonntag, den 28. Juli, um 10 Uhr predige ich gern auch für Sie in der St. Gertrud Kirche am Stadtpark und stelle mich hinterher am Ausgang Ihren Fragen.
E-Mail:heinzrussmanm@web.de

Heinz Rußmann predigt am Sonntag in St. Gertrud.

Heinz Rußmann predigt am Sonntag in St. Gertrud.


Text-Nummer: 131851   Autor: red.   vom 27.07.2019 09.38

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.