Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 23. August 2019






Lübeck - Travemünde:

Erstes Fazit: Travemünder Woche war gut besucht

Die 130. Travemünder Woche endet am Sonntagabend. Die Veranstalter zogen am Samstag bereits eine erste Bilanz. Die Veranstaltung war gut besucht und ausgesprochen friedlich. Die Veranstalter rechnen mit 750.000 Besuchern in zehn Tagen.



Das Programm wurde von den Besuchern sehr gut angenommen, für Einschränkungen im Publikumsstrom sorgten einige Wetterkonstellationen – vor allem das Unwetter am ersten TW-Samstag. Damit wird der Andrang zur TW zwar etwas unter dem Vorjahresniveau liegen, als eine karibische Woche die Gäste verwöhnte. Bis zum Abschlussfeuerwerk dürften sich aber – den üblichen Wochenendzuspruch einkalkuliert – etwa 750.000 Menschen an der Festivalmeile an Trave und Ostsee vergnügt haben.



Über den gesamten Festivalverlauf gesehen zeigte sich Uwe Bergmann von der Agentur uba, die das Landprogramm vermarktet, zufrieden: "Abends war eigentlich immer etwas los. Da wirkt sich auch aus, dass sich die Bettenzahl in Travemünde in den vergangenen Jahren erhöht hat." Ärgerlich war, dass ein heftiges Unwetter ausgerechnet am ersten Samstagabend die TW getroffen hat. Und der frische Ostwind der vergangenen Tage hat zudem die Aufenthaltsdauer einiger Besucher eingeschränkt. Dass das Wetter Einfluss auf den unterschiedlichen Umsatz der Standbereiber hatte, liegt in der Natur der Sache. Eis und kühle Getränke liefen in der Hitzewelle zum Anfang der Woche eben sehr gut, heiße Speisen dann etwas weniger. "Wir bieten ein breites Angebot an Essen und Trinken. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei", so Bergmann.



Auch in der Musikgestaltung hatten die Gäste die Wahl in einem umfangreichen Angebot. "Mein persönliches Highlight war Andreas Kümmert – wirklich einer der besten Musiker, die wir in Deutschland haben. Insgesamt sind die Erwartungen übertroffen worden", berichtete Bergmann. In Sachen Lautstärke und Länge der späten Acts haben sich die Veranstalter an die vereinbarten Grenzen gehalten. Dass mitunter der Schall weit nach Travemünde hineingetragen wurde, lag auch am Ostwind. Einzelfälle von Lärmbelästigung waren auf zu laute Nachtschwärmer und auch Bootseigner zurückzuführen. "Wir hatten aber insgesamt eine Travemünder Woche von allerhöchster Friedlichkeit", sagte Bergmann. Am Freitagabend indes schlugen einige Besucher über die Stränge.



Optische Höhepunkte bleiben die Laser- und Pyroshow an der "Passat", die allerdings mitunter wegen des Windes oder der voll besetzten "Passat" ohne Pyro-Elemente auskommen musste. Das Höhenfeuerwerk soll am Sonntagabend (22.45 Uhr) den stimmungsvollen Abschluss der 130. Travemünder Woche bieten.

Die Veranstalter sind mit der 130. Travemünder Woche zufrieden. Fotos: Karl Erhard Vögele

Die Veranstalter sind mit der 130. Travemünder Woche zufrieden. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 131853   Autor: TW/red.   vom 27.07.2019 15.05

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.