Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 23. August 2019






Lübeck - Travemünde:

Veranstalter: Festmeile muss besser erreichbar sein

Zum Ende der 130. Travemünder Woche üben die Veranstalter Kritik an der Erreichbarkeit der Festmeile. Es würden zu wenig Busse und Bahnen eingesetzt. Auch das Fährangebot zum Priwall müsse verbessert werden. Immerhin gab es zu jeder Zeit freie Parkplätze in Travemünde.


Die Veranstalter fordern unter anderem eine bessere Anbindung des Priwalls.

Schwierig bleibt die Park- und Anreisesituation zu Spitzenzeiten, so das Fazit der Veranstalter. Dann ist Travemünde schnell gefüllt. Viele Besucher hatten zwar den Hinweis auf den öffentlichen Nahverkehr befolgt, dafür waren dann die Züge aus Lübeck schnell überlaufen.

"Die Infrastruktur hat da Nachholbedarf. Die Travemünder Woche kann mehr Besucher verkraften, aber der Ort ist an seinen Grenzen. Wenn der Bus- und Bahnverkehr in seinen Kapazitäten und Frequenzen erhöht wird, würde das sehr helfen", so TW-Geschäftsführer Frank Schärffe. Allerdings würde auch die Bereitschaft der Autofahrer zu einem kurzen Fußweg die Situation entspannen. Der zusätzlich eingerichtete Parkplatz Baggersand hatte zu jeder Zeit noch freie Plätze. Was schade ist: Die Parkgebühren auf diesem Areal fließen in die Jugendarbeit des Yacht Clubs.

Auch die Weiterentwicklung des Priwalls behalten die TW-Organisatoren im Auge. "Wir würden uns freuen, wenn wir da ins Gespräch kommen", sagte Bergmann und Schärffe ergänzte: "Natürlich ist es unser Ziel, die Gäste des Priwalls zur Travemünder Woche auch auf die Travemünder Seite zu holen. Ein leistungsfähiges Fährangebot wäre dafür Voraussetzung."

Die Parkplätze in Travemünde sind begrenzt. Die Veranstalter wünschen sich mehr Busse und Bahnen. Fotos: Karl Erhard Vögele

Die Parkplätze in Travemünde sind begrenzt. Die Veranstalter wünschen sich mehr Busse und Bahnen. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 131860   Autor: TW/VG   vom 27.07.2019 20.43

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.