Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 17. Oktober 2019






Lübeck - Travemünde:

Die Travemünder Woche mit dem Fernglas

Zehn Tage lang hat Karl Erhard Vögele die 130. Travemünder Woche für uns begleitet. Zum Abschluss gibt er Besuchern im kommenden Jahr einige Tipps. Auf jeden Fall lohnt es sich, ein Fernglas mitzubringen.



Die Travemünder Woche, ursprünglich eine Hamburger Angelegenheit, die zwei Kaufleute vor um die 130 Jahren auf die Idee brachte, vor Travemünde eine Wettfahrt um eine Flasche Rotspon auszusegeln. Da gab es noch einen Kaiser, der den Lübeckern klar machte, sie mögen doch den LYC gründen, damit auch künftig das Event organisatorisch machbar sei. Sein segensreiches Machtwort wirkt bis heute. Die Sache mit den Rotspon ist geblieben und das Segeln auch – aber inzwischen hat sich ein Event drum herum etabliert.



Das gigantische Landprogramm und viele Aktivitäten wie Tagesfahrten mit Historischen Seglern. Oder ganz simpel: Mal wieder die Küste besuchen, mit Strandkorb, einem Sprung ins Wasser oder auch Flanieren und gucken. Und hier gibt es am meisten zu sehen das Jahr über. Es lohnt sich, das Fernglas mit zu nehmen und bereits am frühen Morgen den Sonnenaufgang zu genießen. Nach dem vielleicht schon zweiten Frühstück fahren allerhand für die Regatten notwendigen unterstützenden Boote in die Lübecker Bucht, um die Regattafelder vorzubereiten.



Es laufen dann die einzelnen Bootsklassen hinaus und mit ihnen die Schiedsrichter, die Presseboote und die Boote der DLRG, des Roten Kreuzes, der DGzRS für eventuelle erste Hilfe bei Notfällen usw. Nun kann man auf der Nordermole am grünen Leuchtturm (navigatorisch eine Bake) stehen, am Strand, oder auf den Promenaden. Genug Standorte um viele interessante Dinge zu sehen. Überraschendes inklusive.



Auch der Blick von der Mecklenburger Küste aus, einem einmalig schönen naturbelassenen Strand, so zum Beispiel vom Strandzugang Nummer 3 aus, gibt es einen wunderbaren Blick auf die Travemündung, die Ostseefähren, die Historischen Segler und alle Regatten. Mit einem immer wieder imposanten Bild besticht die Kraweel "Lisa von Lübeck".



Einige Regattafelder liegen ganz nah an diesem Küstengebereich, insbesondere für die kleineren Boote. Das gängige Fernglas vergrößert etwa 6 bis 8 mal. Das entspricht der Brennweite eines Kamera-Teleobjektives von 300 bis 400 Millimeter bezogen auf das klassische Negativ- beziehungsweise Sensorformat von 24x36 mm. Alle hier gezeigten Bilder liegen in dem Bereich des Zoomobjektives der verwendeten Kamera so zwischen 200 und 600 Millimeter. Daher sind die Bildausschnitte gut vergleichbar mit einem Zoomfernglas, welches in etwa diesen Bereich überstreicht. Während den Fotografen die digitale Revolution erfasst hat, sei dem anderen, der lediglich dem simplen physikalischen Prinzip der Vergrößerung fröhnt, dieser kleine Text gewidmet. Möge er nicht aussterben.

Ein Tipp für die Travemünder Woche: Fernglas oder Teleobjektiv mitbringen! Fotos: Karl Erhard Vögele

Ein Tipp für die Travemünder Woche: Fernglas oder Teleobjektiv mitbringen! Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 131866   Autor: KEV   vom 28.07.2019 16.14

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.