Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 17. Oktober 2019






Lübeck:

Noch freie Plätze: Geschichten schreiben wie Willy

Mit diesem Ferienangebot für Kinder ab 10 Jahren wird am Freitag, dem 2. August 2019 von 11 bis 13 Uhr mit einem Presse-Profi auf das ABC des Journalismus geschaut: Sabine Spatzek hat lange freiberuflich für die Lübecker und Kieler Nachrichten geschrieben und gibt Tipps, wie man Artikel recherchiert, ein Interview führt und spannende Reportagen schreibt.

Während seiner Exilzeit in Norwegen konnte Willy Brandt durch seine journalistischen Arbeiten und Beiträge seinen Lebensunterhalt bestreiten und sich politisch gegen die Nationalsozialisten positionieren, die ihn daraufhin 1938 ausbürgerten. Daher gibt es für ein erstes eigenes Ausprobieren in der Ausstellung eine Menge spannender Geschichten zu entdecken. Der eine oder andere Besucher ist bestimmt bereit, ein kleines Interview zu geben. Der Workshop läuft von 11 bis 13 Uhr und ist kostenfrei.

Dieser Workshop wird nochmals angeboten am Montag, dem 5. August, von 14 bis 16 Uhr. Anmeldung bei Frauke Kleine Wächter oder über den Lübecker Ferienpass des Jugendrings unter www.ferienpass-luebeck.de

Journalist sein! Geschichten schreiben wie Willy.
Datum: Freitag, 2. August, 11 bis 13 Uhr, sowie Montag, 5. August, 14 bis 16 Uhr
Ort: Willy-Brandt-Haus Lübeck, Königstraße 21

Während seiner Exilzeit in Norwegen konnte Willy Brandt  durch seine journalistischen Arbeiten seinen  Lebensunterhalt bestreiten. Archivfoto: Harald Denckmann.

Während seiner Exilzeit in Norwegen konnte Willy Brandt durch seine journalistischen Arbeiten seinen Lebensunterhalt bestreiten. Archivfoto: Harald Denckmann.


Text-Nummer: 131879   Autor: BWBS   vom 29.07.2019 12.33

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.