Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 23. August 2019






Lübeck - Travemünde:

Nur wenige alkoholisierte Jugendliche auf der Festmeile

Die Anzahl Jugendlicher, die mit Verdacht auf unerlaubten oder riskanten Alkoholkonsum während der diesjährigen Travemünder Woche überprüft worden sind, ist ähnlich niedrig wie im Vorjahr. Auch die Zahl derer, bei denen dann tatsächlich Alkoholwerte gemessen wurden, ist vergleichbar.

Insgesamt überprüfte der Ordnungsdienst 43 junge Leute. Von diesen konnten sieben unmittelbar mit 0,00 Promille wieder entlassen wurden. Abschließend ist damit grundsätzlich ein erfreulicher Trend zu beobachten.

Außer denen, die leicht angetrunken waren, gab es aber dennoch auch einige hohe und durchaus bedenkliche Messwerte bei Jugendlichen unter 16 Jahren, die nach dem Jugendschutzgesetz noch gar nichts trinken dürfen. Diese Jugendlichen mit riskantem Alkoholkonsum wurden den Eltern beziehungsweise Erziehungsberechtigten nach intensiven Gesprächen und Informationen zu Beratungsangeboten übergeben. Die Reaktionen darauf waren überwiegend positiv.

"Ich bin sehr erfreut, dass sich die gute Zusammenarbeit zwischen Veranstalter, Stadt und Polizei wieder gut bewährt hat und dass die Anzahl der mit Alkohol aufgegriffenen Jugendlichen überschaubar geblieben ist", zieht Senator Ludger Hinsen Bilanz. "Dennoch ist jeder einzelne Fall einer zu viel."

Das Team von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA), welches am zweiten Veranstaltungswochenende im Einsatz war, verzeichnet eine gute Resonanz für ihre Kampagne "Kenn Dein Limit!" Die Peers berichten von vielen Jugendlichen, die schon sehr verantwortungsbewusst mit dem Thema Alkohol umgehen, von interessanten Gesprächen und positiven Rückmeldungen, auch von Erwachsenen. Eher als Ausnahme seien vereinzelt auch betrunkene junge Leuten angetroffen worden, mit denen "ein zielführendes Gespräch nicht mehr möglich gewesen" sei.

Die Stadtverwaltung zieht ein positives Fazit: Es wurden kaum alkoholisierte Jugendliche auf der Travemünder Woche angetroffen. Foto: Karl Erhard Vögele

Die Stadtverwaltung zieht ein positives Fazit: Es wurden kaum alkoholisierte Jugendliche auf der Travemünder Woche angetroffen. Foto: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 131890   Autor: Presseamt Lübeck   vom 29.07.2019 12.50

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.