Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 17. Oktober 2019






Lübeck - Innenstadt:

Das SHMF zu Gast im Ballsaal

Das Schleswig-Holstein Musik Festival ist an vielen ungewöhnlichen Orten zu Gast. Am Donnerstagabend wurde es besonders festlich: Erstmals fand ein Konzert im wunderschönen Ballsaal des Atlantic Grand Hotel in Travemünde, der ehemaligen Spielbank, statt. Rund 400 Gäste kamen.



In exponierter Lage an der Promenade des Ostseeheilbads gelegen, bietet der Jugendstilbau geradezu einen einmaligen Ort für die international hochwertigen Musikveranstaltungen des SHMF.

Daniel Hope hat als Hommage an Menuhin für das über einstündige Programm Werke zusammengestellt, die für Yehudi Menuhin und seine Beziehung zu ihm eine besondere Rolle spielen. Neben Werken von Johann Sebastian Bach, George Enescu und Béla Bartók präsentiert der Geiger Maurice Ravels "Kaddisch" – ein jüdisches Totengebet. Das Stück hatte Hope bei dem letzten Konzert mit seinem langjährigen Mentor am 17. März 1999 in Düsseldorf als Zugabe gespielt. Menuhin saß damals zwischen den Musikern mit auf der Bühne.



Daniel Hope versteht sich als Musikvermittler. Er baut Brücken zwischen den verschiedenen künstlerischen Welten sowie zwischen Generationen, Nationen und Religionen. Ein wichtiges Anliegen ist ihm dabei das Musizieren gegen das Vergessen. Deutlich wurde dies durch seine Bemerkungen zu den Komponisten der ausgewählten klassischen Stücke. Zum Entstehen der dargebotenen Stücke wusste er überdies humorvolle Anekdoten beizutragen.

Begleitet wurde Hope von seinem kongenialen Partner Sebastian Knauer, mit dem er bereits seit über 25 Jahren eine enge Freundschaft pflegt. Das begeisterte Musikpublikum zollte den Künstlern mit überschwänglichem Beifall viel Anerkennung. Die Künstler bedankten sich mit drei Zugaben, darunter Gershwins "I got rhythm ...", das begeisterte Publikum mit lang anhaltendem Applaus, Hochrufen und Standing Ovations.

Sebastian Knauer und Daniel Hope bekamen viel Beifall. Fotos: Karl Erhard Vögele

Sebastian Knauer und Daniel Hope bekamen viel Beifall. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 131986   Autor: KEV   vom 02.08.2019 11.05

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.