Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 18. Oktober 2019






Lübeck:

Spendenrallye: 5.000 Kilometer quer durch Europa

Vor ihnen liegt ein großes Abenteuer: Astrid Stroschein und Detlef Zielke nehmen im September an einer Rallye quer durch Europa teil, der "European 5.000". "Eigentlich handelt es sich um eine Orientierungsfahrt", erklärt Zielke, der in Lübeck ein Autohaus betreibt.

"Es geht nicht um Geschwindigkeit, sondern darum, alle Anlaufpunkte zu finden und dabei diverse Aufgaben zu erfüllen. Für jede Aufgabe gibt es Punkte. Und wer die meisten Punkte hat, gewinnt die Rallye." 5.000 Kilometer sind zu fahren. "Es wird ausschließlich auf Nebenstraßen über die Alpen nach Spanien gehen, rüber zum Atlantik und dann Richtung Amsterdam."

Ihren Rallyewagen, einen 21 Jahre alten Landrover, haben Stroschein und Zielke bereits mit einem Zeltdach ausgestattet – denn übernachtet wird meist irgendwo unter freiem Himmel. "Trotz seiner über 200.000 Kilometer läuft unser Wagen gut, nur der Kühler macht mir noch Sorgen", so Zielke.

Ein wichtiges Anliegen der Rallye-Veranstalter ist es, dass die Teilnehmer während der Rallye Spenden für einen guten Zweck sammeln. Stroschein und Zielke wollen auf ihrer Fahrt Unterstützer für den Neubau einer Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Lübeck gewinnen. "Ich habe von der JuLe-Aktion zugunsten der Fachklinik für Junges Leben der Vorwerker Diakonie gehört. Da war mir sofort klar: Das ist unser Projekt, das muss man unbedingt unterstützen. Ich wusste vorher nicht, wie viele Kinder und Jugendliche von psychischen Belastungen betroffen sind und wie dringend sie professionelle Unterstützung brauchen", so Zielke.

Am 7. September startet das Paar. Dann haben sie 13 Tage Zeit, um die Strecke zu bewältigen. Ihr Landrover trägt dabei auch einen Schriftzug der JuLe-Aktion. "Wir werden auf diese Weise JuLe durch ganz Europa tragen", verspricht Stroschein. Unter anderem kann man die Fahrt auf facebook unter "Spendenrallye für Jule" verfolgen und dort findet man auch einen Link zum Online-Spenden. Nähere Informationen zur European 5.000 gibt es unter: http://european.superlative-adventure.com. Nähere Informationen zur JuLe-Aktion gibt es unter: www.jule-luebeck.de

Unterwegs für die gute Sache und ein persönliches Abenteuer: Astrid Stroschein  und Detlef Zielke.

Unterwegs für die gute Sache und ein persönliches Abenteuer: Astrid Stroschein und Detlef Zielke.


Text-Nummer: 132101   Autor: Vorwerker Diakonie   vom 08.08.2019 15.35

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.