Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 18. Oktober 2019






Lübeck - Innenstadt:

Kinderzeit im St. Annen-Museum

Womit haben die Kinder im Mittelalter eigentlich gespielt? Welche Geschichten fanden sie besonders spannend? Gab es schon Comics? Das St. Annen-Museum lädt ein zu spannenden Entdeckungstouren für die ganze Familie. Das Besondere dabei ist, dass die Kinder das, was sie in den Ausstellungsräumen sehen, hinterher im eigens dafür eingerichteten Spielzimmer nachspielen und selbst erleben können.

Sie finden dort neben der historischen Spielzeugsammlung zum Anschauen unter anderem Steckenpferde wie auf dem Gertruden-Altar, mit denen sie herumtollen können, einen Kaufmannsladen, wo sie sich als Kaufleute selbst erproben können oder besondere Bauklötze, mit denen sie einen gotischen Bogen bauen lernen. Auch ein Altar, den man nach Herzenslust auf- und zuklappen kann, ist dort zu finden sowie ein Theatervorhang für selbst erdachte Theaterstücke.

Das alles und noch viel mehr wartet - bislang oft unentdeckt - auf die kleinen Besucher des St. Annen-Museums, die es sich dort bei nicht so schönem Wetter richtig gut gehen lassen können. Und wer das mit seinen Freunden teilen möchte, kann hier sogar seinen Geburtstag feiern. Dafür steht ein großer museumspädagogischer Raum zur Verfügung, der viele Bastel und Malmöglichkeiten bietet. Anmeldungen für Kindergeburtstage bitte an Andrea Schwarz unter der Rufnummer 0451/ 1224134. Darüber hinaus wird im St. Annen-Museum Integration gelebt: bereits seit drei Jahren kommen hier jeweils donnerstags Kinder aus Syrien, dem Iran, der Türkei, aus Äthiopien, Südkorea und Deutschland zusammen, um zu spielen und in der Gemeinschaft Neues zu entdecken. Sie alle sind Schüler der Marienschule Lübeck und zum Teil erst seit Kurzem in Deutschland.

Museumsleiterin Dr. Dagmar Täube und Schulsozialarbeiter Thorsten Hößler ist es auf diese Weise gelungen, das Museum den Kindern als einen Ort nahezubringen, an dem man nicht nur viel lernen, sondern auch Spaß haben kann. Das Projekt wird im Herbst fortgesetzt.

Dr. Dagmar Täube leitet das St. Annen-Museum in Lübeck. Archivfoto: JW.

Dr. Dagmar Täube leitet das St. Annen-Museum in Lübeck. Archivfoto: JW.


Text-Nummer: 132103   Autor: Lübecker Museen   vom 09.08.2019 13.57

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.