Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 23. August 2019






Nordwestmecklenburg:

Erste Station aktiviert: 5G-Start in Lüdersdorf

Im Juli hatte Vodafone das erste 5G-Handy-Netz in Deutschland gestartet. In Großstädten ebenso wie in ländlichen Regionen. Im August verdoppelt der Düsseldorfer Telekommunikationskonzern nun die Anzahl der 5G-Standorte in ganz Deutschland. Auch in Lüdersdorf können erste Anwohner, Unternehmen und Technik-Fans 5G jetzt nutzen.

Hier bietet 5G ab sofort deutlich höhere Bandbreiten als bislang mit LTE. Die verfügbaren Spitzengeschwindigkeiten sind dabei jeweils abhängig von der Position des Nutzers und der Anzahl der Kunden, die sich zeitgleich in der 5G-Zelle befinden. Insgesamt funken jetzt 40 Stationen im bislang einzigen 5G-Handy-Netz in Deutschland. Zehn weitere folgen noch in diesem Monat.

Im Juli hat Vodafone das erste 5G-Handy-Netz in Deutschland gestartet. Zeitgleich hat Vodafone mit dem Verkauf der ersten 5G-Endgeräte (Smartphones und Router) begonnen.

Bis Ende 2020 will Vodafone 10 Millionen Menschen mit 5G erreichen. Ende 2021 sollen es dann 20 Millionen Menschen sein. "Für viele Kunden wird zeitgleich LTE noch lange von hoher Bedeutung sein. Deshalb treiben wir auch vor allem in diesem Jahr den Ausbau von LTE mit unserem Ausbausprint weiter voran", so Vodafones Technik-Chef Gerhard Mack. Die Vodafone-Techniker haben jetzt die erste Lüdersdorfer Station aktiviert. Deutschlandweit funken jetzt 40 5G-Stationen im Netz von Vodafone.

Bis Ende August erhöht der Telekommunikationskonzern die Anzahl der 5G-Stationen im eigenen Netz auf 50 Standorte. 5G erhöht die Bandbreiten. Der Download von Apps, Videos oder Fotos funktioniert so noch schneller. Und 5G macht künftig Latenzzeiten (Reaktionszeiten) von weniger als zehn Millisekunden möglich. Das ist vor allem für die Vernetzung von Robotern und Maschinen in der Industrie wichtig.

5G macht künftig Latenzzeiten (Reaktionszeiten) von weniger als zehn Millisekunden möglich.

5G macht künftig Latenzzeiten (Reaktionszeiten) von weniger als zehn Millisekunden möglich.


Text-Nummer: 132257   Autor: Vodafone/Red.   vom 15.08.2019 15.32

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.