Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 18. September 2019






Stockelsdorf:

Sicherheitstraining und Selbstbehauptungskurs für Kinder

Zum ersten Mal werden in Stockelsdorf zwei parallel laufende Sicherheitstrainings angeboten. Am Samstag, dem 7. September, findet von 10 bis 14 Uhr ein Training für Frauen ab 16 Jahren statt und von 10 bis 12 Uhr können 6 bis 11-jährige Mädchen und Jungen lernen, sich selbstbewusster zu verhalten. Das Ziel von "Stop heißt Stop" ist, mehr Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit zu bekommen und eigene Grenzen zu setzen.

Das Erkennen kritischer Situationen, ein kurzer Abriss über rechtliche Aspekte der Selbstverteidigung sowie das Aufzeigen von Strategien, mit denen unangenehme Alltagssituationen gemeistert werden können, sind die Themen des Frauenkurses. Die Teilnehmerinnen lernen, dabei sowohl ihre Stimme als auch ihre körpereigenen "Waffen" einzusetzen. Anschließend werden einfache, aber effektive Selbstverteidigungstechniken geübt. Zum Ende des Kurses werden unangenehme Alltagssituationen nachgestellt und gemeinsam Lösungsstrategien entwickelt.

Der Selbstbehauptungskurs für Kinder ist für Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 11 Jahren konzipiert. Die Kinder werden auf spielerische Weise gestärkt. Sie lernen Methoden kennen, wie sie respektvoll, aber unmissverständlich Grenzen setzen können. Der Schwerpunkt liegt im Einsatz der Stimme und der Körpersprache. Zum Ende des Kurses werden verschiedene Situationen durchgespielt, und das Erlernte wird vertieft.

Hinter "Stop. heißt. Stop." steht Branko Bersa mit seinem Team. Er ist gebürtiger Hamburger und langjähriger Trainer im Bereich Selbstbehauptung, Kampfsport und Verhaltenstraining. Branko Bersa ist Kriminologe (M. A.) und Beamter der Freien und Hansestadt Hamburg. Schwerpunkte seines Studiums waren die Themen Jugendgewalt und Seriengewalttäter. Der ehemalige Jugendtrainer und sein Team verbinden in den Sicherheitstrainings ihre beruflichen Erfahrungen mit den Erkenntnissen wissenschaftlicher Studien. Mehr Informationen unter www.stop-heisst-stop.de. Bei Bedarf wird eine Kinderbetreuung zur Verfügung gestellt. Die Kurse werden vom Kommunalen Präventionsrat Stockelsdorf bezuschusst.

Beide Kurse finden im Sitzungssaal beziehungsweise im Vorraum des Sitzungssaales im Rathaus der Gemeinde Stockelsdorf statt. Das Frauen-Sicherheitstraining kostet 15 Euro, der Kinderkurs 5 Euro inklusive Getränke. Anmeldungen nimmt bis zum 28. August die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Stockelsdorf unter g.dietrich@stockelsdorf.de oder Tel. 0451/4901117 entgegen.

Das Training findet im Vorraum des Sitzungssaales im Rathaus der Gemeinde Stockelsdorf statt.

Das Training findet im Vorraum des Sitzungssaales im Rathaus der Gemeinde Stockelsdorf statt.


Text-Nummer: 132300   Autor: G. Stockelsdorf   vom 21.08.2019 09.16

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.