Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Montag,
der 18. November 2019






Lübeck:

SHMF: Erfolgreicher Sommer mit Jansen und Bach

Auf eine erfolgreiche Saison blickt das 34. Schleswig-Holstein Musik Festival zurück: Von 212.000 verfügbaren Karten wurden rund 193.000 bei den 223 Konzerten, fünf Musikfesten auf dem Lande, zwei Kinderkulturfesten und einem Kindermusikfest abgesetzt, teilte eine Sprecherin des SHMF am Freitag in Lübeck mit. Mit einer Auslastung von 91 Prozent habe das Festival 117 Spielstätten an 68 Orten bespielt.

Ausverkauft waren 165 Veranstaltungen. "Zwischen dem Künstlerporträt, unserem Bach-Schwerpunkt und frischen musikalischen Ideen ist ein überzeugendes Spannungsfeld entstanden. Mein großer Dank gilt unserem Publikum, das originellen Konzertformaten, prominent besetzten Festivalereignissen und auch herausfordernden Programmen mit Aufgeschlossenheit und Begeisterung begegnet ist", stellte Festivalintendant Christian Kuhnt fest.

Im Mittelpunkt der Komponisten-Retrospektive stand das Schaffen Johann Sebastian Bachs. In rund 120 Konzerten widmeten sich Künstler wie Sir András Schiff, Hilary Hahn, Víkingur Ólafsson, Nathalie Stutzmann, Alisa Weilerstein, Nigel Kennedy, Giovanni Antonini, Ton Koopman und Christoph Eschenbach sowie zahlreiche Ensembles dem umfangreichen Werk des Barockmeisters. Wie sich die Musik Bachs neu und genreübergreifend interpretieren lässt, bewiesen unter anderem Percussionist Simone Rubino, das Renegades Steel Orchestra aus Trinidad und Tobago, das Andersson Dance & Scottish Ensemble sowie die Breakdance-Truppe Flying Steps.

Die niederländische Geigenvirtuosin Janine Jansen gestaltete als Porträtkünstlerin zehn Konzerte mit eigens ausgewählten Programmen und Besetzungen. Auf ihren Wunsch kamen Sir Simon Rattle und das London Symphony Orchestra, musikalische Freunde wie Jens Peter Maintz und Amihai Grosz, ihr Ehemann Daniel Blendulf und ihr Vater Jan Jansen nach Schleswig-Holstein. Janine Jansen wirkte außerdem im SHMF-Format "Meisterschüler-Meister" mit. "Den Sommer in Schleswig-Holstein werde ich niemals vergessen", sagte die Geigerin.

Eine wichtige Säule des SHMF war auch in diesem Jahr die Nachwuchsförderung. Bei den Masterclasses gaben renommierte Dozenten wie Tabea Zimmermann, Siegfried Jerusalem und Maurice Steger ihre Erfahrung an junge Talente weiter. Das Schleswig-Holstein Festival Orchestra arbeitete mit den Dirigenten Ton Koopman Michael Sanderling, Manfred Honeck und Christoph Eschenbach sowie mit dem Geiger Nigel Kennedy zusammen, um 14 Konzerte zu realisieren. Die 120 jungen Musiker stammen aus 28 Nationen. Rhythmusbegeisterte Jugendliche waren zu einem zweitägigen Percussion-Workshop mit Martin Grubinger eingeladen. Sie gestalteten mit dem Century of Percussion Ensemble ein Programm in Lübeck.

Im Rahmen des SHMF 2019 wurden drei Preise verliehen, als Karrieresprungbrett für junge Talente. Aigerim Seilova aus Kasachstan erhielt den Hindemith-Preis. Seit 1990 wird dieser mit 20.000 Euro dotierte Preis an herausragende junge Komponisten vergeben. Die 25-jährige kanadische Mezzosopranistin Emily D‘Angelo erhielt den mit 10.000 Euro dotierten Leonard Bernstein Award. Der 12-jährige Flötist Fabian Johannes Egger sowie der 15-jährige Pianist Johann Zhao erhielten als Duo den mit 5.000 Euro dotierten Förderpreis. Die letztgenannten Auszeichnungen sind von der Sparkassen-Finanzgruppe gestiftet.

Stargeiger Daniel Hope feierte erfolgreich sein "Lübeck-Musikfest", bei dem er die Hansestadt mit zehn Konzerten an vier Tagen in eine klingende Bühne verwandelte. Die "Musikfeste auf dem Lande" luden die Besucher auf die Güter Pronstorf, Stocksee, Haseldorf, Emkendorf und Wotersen ein.

Der Schleswig-Holstein Festival Chor probte unter Leitung von Nicolas Fink. Im Lübecker Dom gab er ein Konzert mit Werken von Bruckner, Bach und Hubert Parry. Der Chor wird ferner am morgigen Sonnabend in der MuK bei einer fulminant besetzten Aufführung von Bachs Matthäus-Passion mitwirken.

Mit einem spektakulären Filmkonzert will das Schleswig-Holstein Musik Festival am Sonntag, 1. September, die Saison in der Sparkassen-Arena Kiel beschließen. Auf großer Leinwand wird "ein Meilenstein der Filmgeschichte" zu sehen sein, "Disney in Concert – Fantasia". Die oscarprämierte Filmkomposition aus dem Jahr 1940 gilt als frühe Form des Musikvideos, da die Cartoons passend zu den Werken von Bach, Beethoven, Tschaikowsky, Dukas und anderen angefertigt wurden. Beim SHMF-Festivalabschluss spielt die NDR Radiophilharmonie unter der Leitung des jungen Dirigenten Christian Schumann.

Das Festivalprogramm 2020 soll am 20. Februar kommenden Jahres veröffentlicht werden.

Festival-Intendant Christian Kuhnt zog am Freitag eine positive Bilanz. Foto: JW

Festival-Intendant Christian Kuhnt zog am Freitag eine positive Bilanz. Foto: JW


Text-Nummer: 132555   Autor: TD   vom 30.08.2019 08.41

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.