Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 13. November 2019





Bündnis90 / Die Grünen

Lübeck:

CDU: Verkehrsversuch entscheidet über Innenstadtplan

Im Rahmen der Aufstellung des Rahmenplans für die Innenstadt hat die Bürgerschaft mit großer Mehrheit für den von CDU und SPD vorgeschlagenen Verkehrsversuch in der Oberen Beckergrube gestimmt. Der Straßenraum vor dem Theater soll mehrere Monate in einen Platz mit hoher Aufenthaltsqualität verwandelt werden. Während dieser Zeit ist die Durchfahrt nur für den ÖPNV und Fahrräder gestattet.

Der Vorsitzende des Bauausschusses, Christopher Lösch, freute sich über die breite Zustimmung der Bürgerschaftsmitglieder: "Der Verkehrsversuch wird uns zeigen, welche Auswirkung die Sperrung der Altstadt für den Durchgangsverkehr haben wird. Dieses ist entscheidend für die weitere Umsetzung des Rahmenplans."

Weiter forderten CDU und SPD in ihrem Änderungsantrag eine Evaluierung jedes umgesetzten Teilprojektes. "Wir wollen nicht nach einigen Jahren böse Überraschungen erleben, sondern gegebenenfalls unverzüglich gegensteuern, sollten unvorhergesehene Schwierigkeiten auftreten", so Lötsch. Gleiches gelte auch für die von den Kooperationspartner bis 2020 geforderte Kostenabschätzung für die Maßnahmen. "Die Kostenabschätzung muss zeitnah erfolgen, um die knappen Mittel effizient einzusetzen."

Für mehrere Maßnahmen wurde in der Bürgerschaft die Priorität geändert. So sollen die Stadtgrabenbrücke und die Projekt Pferdemarkt/Parade jeweils eine Stufe vorgezogen werden. Und der Umbau Wahmstraße/Krähenstraße soll zum Schlüsselprojekt der städtebaulichen Rückgewinnung von Lebens- und Freiraumqualität in dem Quartier werden. "Der Rahmenplan bedeutet für die Altstadt erhebliche Veränderungen. Wir wollen diesen Weg behutsam gehen. Teure Fehlschläge kann sich die Hansestadt nicht leisten", so der Vorsitzende abschließend.

Christopher Lötsch möchte teure Fehlschläge bei der Innenstadt vermeiden.

Christopher Lötsch möchte teure Fehlschläge bei der Innenstadt vermeiden.


Text-Nummer: 132592   Autor: CDU   vom 31.08.2019 18.16

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.