Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 13. November 2019






Lübeck:

SHMF: Bachs Matthäus-Passion als Konzert in der MuK

Bachs Matthäus-Passion im Hochsommer, im Konzertsaal statt in einer großen Kirche? "Matthäus-Passion geht immer!" hatte Christian Kuhnt, Intendant des Schleswig-Holstein Musik Festivals bei der Vorstellung des Programms im Februar gesagt. Ein Komponistenschwerpunkt Johann Sebastian Bach ohne eines seiner großen Oratorien wäre wohl auch unvollständig. Mit einem Großaufgebot an Mitwirkenden wurde die Idee am Samstagabend in der MuK realisiert.

Das SHMF hatte einen riesigen Aufführungsapparat aufgeboten, etwa 200 Mitwirkende standen oder saßen auf dem Podium des Konzertsaals: der NDR-Chor zusammen mit dem Festivalchor, das NDR Elbphilharmonie Orchester, Gesangssolisten. Die große Schar wäre im Chorraum von St. Marien oder im Westwerk des Domes nicht unterzubringen gewesen. Die Leitung hatte der japanische Dirigent Masaaki Suzuki. Er gilt als Bachspezialist, inzwischen nicht nur in seiner Heimat.

Die Festival-Leitung hatte sich für die Fassung der Matthäus-Passion entschieden, die Felix Mendelssohn anno 1829 in Berlin aufführte. Er hatte das ein Jahrhundert lang vergessene Werk bei seinem Lehrer Carl Friedrich Zelter entdeckt und für eine Aufführung in Berlin um einige Nummern gekürzt. Mendelssohn leitete damit eine Renaissance der Bachschen Chorwerke ein.

Die Mendelssohn-Fassung – zweimal je eine Stunde Musik, dazwischen 30 Minuten Pause – lag also der Aufführung in der MuK zugrunde. Masaaki Suzuki nahm den Eingangschor "Kommt, ihr Töchter, helft mir klagen" wuchtig, in fast gemächlichem Tempo. Fragen und Antworten der Sänger machten auf die Doppelchörigkeit aufmerksam. Anstelle eines Knabenchores sangen sechs Sopranistinnen vom Bühnenrang das "O Lamm Gottes, unschuldig".

War der Anfang ruhig, so wurde sehr bald deutlich, dass Suzuki schnelle, vielleicht an Ton Koopman orientierte Tempi bevorzugt. Machtvoll sangen die Chöre. Auch die Choralverse wurden mit Inbrunst dargeboten. Dramatik schien dem Dirigenten angemessener zu sein als eine besinnlich oder nachdenklich stimmende Interpretation der Leidensgeschichte Jesu. Die Einwürfe des Volkes, nicht nur der dissonante Barrabas-Schrei, steigerten die Dramatik. Durch das Aufspringen der Sängerinnen und Sänger für nur ein Wort wurde die Wirkung optisch verstärkt.

Gut besetzt war natürlich auch die Riege der Gesangssolisten. Den größten Part hat dabei der Tenor. Mit geschmeidiger, biegsamer Stimme sang Mauro Peter den Evangelistentext, lautmalerisch im "Zittern und Zagen". Die Tenor-Arie "Ich will bei meinem Jesu wachen" sang er in flottem Tempo, wunderschön von der Solo-Oboe begleitet. Die Christusworte gestaltete Christian Immler mit kräftigem Bass. Mit der Arie "Gebt mir meinen Jesum wieder" und dem Pilatus-Part verbreitete der Bassist Matthias Winckhler Wohlklang.

Die Sopranistin Carolyn Sampson beeindruckte mit klarer Deklamation; klangschön vor allem in den Arien der Alt von Olivia Vermeulen. Masaaki Suzuki feuerte die Mitwirkenden immer wieder an. Der "alte Herr", der mit 65 Jahren so alt gar nicht ist, wirkte wie ein Junger. Chor und Orchester musizierten auf hohem Niveau. Der Mitschnitt aus der MuK soll am Karfreitag 2020 auf NDR Kultur gesendet werden. Die Lübecker Konzertreihe des SHMF ist mit diesem Konzert beendet. Am Sonntag ist das Abschlusskonzert in der Kieler Sparkassen-Arena zu erleben.

Masaaki Suzuki leitete die Matthäus-Passion in der MuK. Foto: SHMF, Marco Borggreve

Masaaki Suzuki leitete die Matthäus-Passion in der MuK. Foto: SHMF, Marco Borggreve


Text-Nummer: 132594   Autor: TD   vom 01.09.2019 08.56

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.