Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 22. September 2019






Lübeck - Travemünde:

Parkpaletten in der Warteschleife

Im Januar 2015 beschloss die Bürgerschaft eine neue Parkpalette am Godewindpark. Das klappte nicht. Dafür sollte am Lotsenberg gebaut werden. Doch auch dieses Vorhaben steht in den Sternen. Der Investor ist inzwischen verstorben.

Hinter dem ehemaligen Autohaus am Godewindpark befand sich bis vor drei Jahren ein großer Parkplatz. Die Stadt verkaufte einen Großteil des Grundstücks an einen Investor. Mit einer klaren Vorgabe an die Verwaltung: "Als Ersatz für die am Standort 'Am Fahrenberg' in Travemünde wegfallenden Parkplätze, beschließt die Bürgerschaft den Bau einer Parkpalette am Standort – hilfsweise am Lotsenberg. Investor und Betreiber soll die KWL GmbH sein. Die KWL erhält einen einmaligen Investitionszuschuss in Höhe des verbleibenden Verkaufserlöses aus dem Grundstück 'Am Fahrenberg'. Die Umsetzung ist bis spätestens 2016 sicherzustellen."

Gemäß Kalkulation der KWL GmbH ist ein Parkhaus am Standort "Am Fahrenberg" nícht rentierlich, schreibt die Bauverwaltung auf eine Anfrage von SPD-Verkehrspolitiker Ulrich Pluschkell. Das vorgesehene Geld sei inzwischen dem allgemeinen städtischen Haushalt zugeführt worden.

Für die Fläche "Am Lotsenberg" wurde im Jahr 2016 ein Erbbaurecht ausgeschrieben. Die Vorgabe: Es müsse ein Parkhaus oder eine Parkpalette entstehen. Es gab einen Interessenten. Die Verträge wurden vorbereitet. "Der Bieter ist zwischenzeitlich verstorben", teilt die Bauverwaltung mit. Es habe mehrfach Gespräche mit dem Nachlassverwalter gegeben. Bisher ohne Ergebnis. Ob eine Realisierung noch möglich ist, soll möglichst noch in diesem Monat geklärt werden.

Auch viereinhalb Jahre nach dem Verkauf des ehemaligen Parkplatzes ist der Bau neuer Stellplätze noch offen. Foto: TA/Archiv

Auch viereinhalb Jahre nach dem Verkauf des ehemaligen Parkplatzes ist der Bau neuer Stellplätze noch offen. Foto: TA/Archiv


Text-Nummer: 132606   Autor: VG   vom 01.09.2019 18.25

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.