Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 18. September 2019






Lübeck:

Weltmeere schützen: Greenpeace-Stand beim Drachenbootfestival

Greepeace beteiligt sich am Samstag, dem 7. September, am Drachenbootfestival mit einem eigenen Stand. Man möchte auf den Zustand der Meere aufmerksam machen und setzt auf die Unterstützung möglichst viele Wassersportler.

Die Ozeane bedecken zwei Drittel der Erdoberfläche. Sie sind Heimat der größten Biodiversität des Planeten und durch die Aufnahme von Kohlenstoffdioxid ein wichtiger Verbündeter gegen den Klimawandel. Aber sie sind in Gefahr. Industrielle Überfischung, Rohstoffabbau, Plastikmüll und die Klimakrise führen zu einem massiven Verlust an Artenvielfalt und marinen Lebensräumen. Die Ozeane brauchen die Hilfe. Bis 2030 sollen mindestens 30 Prozent der Weltmeere geschützt werden.

Um das zu erreichen, will man die Vereinten Nationen überzeugen, einen internationalen Ozean-Vertrag abzuschließen. Greepeace zeigen, wie wichtig und schützenswert die Ozeane sind, und wie viele Menschen sich für ihren Schutz einsetzen. Dafür braucht man die Unterstützung möglichst vieler Wassersportler. Greenpeace hat eine Wassersportkarte entwickelt, deren Ziel es ist, 30 Prozent der Ozeane symbolisch zu schützen. Jeder Wassersportler kann eine auf oder im Wasser zurückgelegte Strecke spenden, egal, ob schwimmend, rudernd, segelnd, surfend oder paddelnd, Hauptsache ohne Motorkraft. Die zurückgelegten Strecken werden direkt in die Online Karte eingetragen.

Sie werden im Anschluss in eine Fläche in Quadratkilometer umgerechnet. Auf diese Weise füllt sich die Karte immer weiter und man kann mindestens 30 Prozent der Meere symbolisch schützen. Diese gefüllte Karte wird Greenpeace den Delegierten bei der Abschlusskonferenz 2020 präsentieren.

Auch Greenpeace ist beim Drachenbootfestival am Samstag dabei. Archivfoto: JW.

Auch Greenpeace ist beim Drachenbootfestival am Samstag dabei. Archivfoto: JW.


Text-Nummer: 132700   Autor: Greenpeace Lübeck   vom 05.09.2019 15.18

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.