Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 12. November 2019





Bündnis90 / Die Grünen

Lübeck - St. Gertrud:

SPD: Kepler-Quartier setzt neue Maßstäbe

"Mit dem Neubaugebiet Ährenfeld / Johannes-Kepler-Quartier erhält der Stadtteil Brandenbaum/Eichholz ein innovatives städtebauliches Areal, das insbesondere für junge Familien interessant ist!", sagt die SPD-Fraktion in der Bürgerschaft.

In dieser neuen Siedlung nahe der Wakenitz entstehen neben Geschosswohnungsbau auch Reihenhäuser, welche auch an Bauherrengemeinschaften vergeben werden können. 60 Prozent der Wohneinheiten sollen ausschließlich an Familien mit mindestens einem minderjährigen Kind veräußert werden, was für jede Familie als auch für den sozialen Zusammenhalt im Quartier von großer Bedeutung ist.

"Ich freue mich für Brandenbaum/ Eichholz. Schon durch die in den letzten Jahren durchgeführten Neubaumaßnahmen und die laufenden Sanierungen in den Altbeständen hat sich die Lebenssituation für die Menschen im Stadtteil verbessert. Durch das neue Johannes-Kepler-Quartier an seinen reizvollen Standort schaffen wir für die hier wohnenden und hinzuziehenden Menschen städtebaulich eine sozial gesicherte lebenswerte Zukunftsperspektive", so Frank Zahn, Mitglied der SPD-Fraktion.

"Das Johannes-Kepler-Quartier ist städtebaulich ein sehr reizvolles Projekt, welches in seiner Qualität beispielhaft für weitere Siedlungsprojekte in Lübeck sein sollte. Die soziale Durchmischung des Mietwohnungsbau, insbesondere durch die Berücksichtigung von 30 Prozent geförderten Wohnungsbau, von denen wiederum mindestens zehn Wohnungen für Alleinerziehende vorzuhalten sind, zeigt, wie bezahlbares Wohnen ermöglicht werden kann. Auch die Möglichkeit für Familien, im Reihenhausbau durch Bauherren-Gemeinschaften kapitalersetzende Eigenleistungen einzubringen, offenbart die Vielseitigkeit dieses Wohnbauprojekts. Dies setzt Maßstäbe für den weiteren Wohnungsbau in der Hansestadt Lübeck", so der baupolitische Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion Ulrich Pluschkell.

Frank Zahn sieht eine deutliche Verbesserung der Wohnsituation im Stadtteil.

Frank Zahn sieht eine deutliche Verbesserung der Wohnsituation im Stadtteil.


Text-Nummer: 132701   Autor: SPD   vom 06.09.2019 14.05

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.