Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 14. November 2019






Stockelsdorf:

Feuerwehr- Wanderpokal geht erneut nach Polen

Am Samstag hatte zum 7. Mal die "Feuerwehr-Olympiade der freiwilligen Feuerwehr (FF) Mori" am Gerätehaus im Schulweg stattgefunden. 20 Mannschaften befreundeter Feuerwehren haben aus den Kreisen Lübeck, Ostholstein sowie den Bundesländern Niedersachsen, Mecklenburg- Vorpommern und den Kameraden aus der Partnerfeuerwehr in Polen teilgenommen.



Nach der feierlichen Eröffnung durch Björn Schlieter, dem Wehrführer der FF Mori und Andreas Kurschies, dem Organisationsleiter, begann die sportliche und lustige Olympiade. Alle Mannschaften haben sich den Herausforderungen mit großem Engagement gestellt und gezeigt, was sie alles Können. Über 300 Besucher dieser Veranstaltung, darunter waren auch Vertreter aus der Kommunalpolitik, haben die Akteure aktiv und laut angefeuert. Die zahlreichen Kinder konnten sich bei Spielen selbst beweisen. Es gab sogar die Möglichkeit, selbst als Feuerwehrmann an der "Spritze" zu löschen.


Ein Jenga-Spiel für Männer.

Am Ende des Tages standen die Gewinner der lustigen Feuerwehrspiele fest. Der Wanderpokal geht zum zweiten Mal in die Partnergemeinde Lotyn nach Polen. Da haben sich die gemeinsamen Trainings im Rahmen des EU-Programms ERASMUS+ ausgezahlt. Die Plätze 2 und 3 haben sich die Kameraden aus Groß Steinrade und Kronsforde erkämpft.

Bei den Jugendfeuerwehren konnten die Stockelsdorfer, wie im Vorjahr, den ersten Platz belegen. Mit hervorragenden Leistungen kamen das zweite Stockelsdorfer Team auf den zweiten Platz und das Team aus Hamberge auf den dritten Platz.

Björn Schlieter und Andreas Kurschies mit dem Team aus Lotyn und Kreistagspräsident Harald Werner. Fotos: Frank Konzorr/FF Mori

Björn Schlieter und Andreas Kurschies mit dem Team aus Lotyn und Kreistagspräsident Harald Werner. Fotos: Frank Konzorr/FF Mori


Text-Nummer: 132753   Autor: FF Mori   vom 07.09.2019 21.56

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.