Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 18. September 2019






Lübeck - St. Lorenz Nord:

Bürgerbeteiligung zur Zukunft von St. Lorenz Nord

Vertreter der Stadtverwaltung kommen am Donnerstag, 12. September 2019, in den Stadtteil St. Lorenz Nord und stellen die einzelnen Planungen vor. Gemeinsam mit den Teilnehmern sollen Visionen für die Zukunft des Stadtteils diskutiert und entwickelt werden. Ab 17 Uhr sind alle, die sich für die Zukunft hres Stadtteils interessieren und diesen mitgestalten wollen, eingeladen, sich aktiv in der Emil-Possehl-Schule, Georg-Kerschensteiner-Straße 27, zu beteiligen.

Die Lübecker Verwaltung stellt derzeit unter der Dachmarke "Lübeck:überMorgen" mehrere wichtige Zukunftsplanungen auf, wie zum Beispiel den Flächennutzungsplan, das Touristische Entwicklungskonzept 2030, den Hafenentwicklungsplan oder den Landschaftsplan Klimawandel.

Auf einem Marktplatz werden die laufenden Zukunftsplanungen der unterschiedlichen Fachbereiche der Verwaltung vorgestellt. Kern der Veranstaltung sind jedoch verschiedene Workshops, in denen jeder in den Themenfeldern Mobilität, Klimawandel, Wirtschaft, Grünflächen, Wohnen und Stadtteilleben seine Ideen einbringen kann.

Folgende Fragestellungen liegen in St. Lorenz Nord im Fokus:

- Was braucht es, um in St. Lorenz Nord gut zu leben?
- Wie bewegen wir uns zukünftig im Stadtteil fort? Kann der geplante Radschnellweg hier einen Beitrag leisten?
- Wie kann sich der Stadtteil an die Folgen des Klimawandels anpassen?
- Welche Möglichkeiten bieten das Areal der Roddenkoppel und das Umfeld des Schlachthofs für die zukünftige Stadtteilentwicklung, zum Beispiel als Wirtschafts-, Kultur- und Wohnstandort oder für die Grünflächenversorgung?
- Wie sieht die Zukunft des Hafens in St. Lorenz Nord aus?

Bausenatorin Joanna Hagen freut sich über zahlreiche Teilnehmer: "Es wird deutlich, dass sich in St. Lorenz Nord in näherer Zukunft viel verändern wird. Wir wollen diese Zukunft gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern gestalten und werden ihre Ideen aufgreifen, diskutieren und in unsere laufenden Planwerke einbeziehen."

Um eine vorherige Anmeldung zur Veranstaltung unter www.uebermorgen.luebeck.de wird gebeten. Junge Familien mit Kindern sind willkommen. Interessierte können sich online auf der Homepage über die einzelnen Projekte sowie die verschiedenen Stadtteilveranstaltungen informieren.

Die nächste Stadtteilveranstaltung findet am 1. Oktober 2019 in Kücknitz im Trave-Gymnasium statt.

Die Stadt lädt zu einem Workshop über die Zukunft von St. Lorenz Nord ein. Foto: JW/Archiv

Die Stadt lädt zu einem Workshop über die Zukunft von St. Lorenz Nord ein. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 132759   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 09.09.2019 09.02

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.



Kommentare zu diesem Text:

Andre Wranka schrieb am 09.09.2019 um 17.13 Uhr:
Man sollte lieber drinegend erörtern, wie man den Stadtteil wieder sicher machen kann, damit man auch im Dunkeln vor die Tür kann; vor allem auch als Frau. Alle anderen Themen sind zweitrangig.

Anja Lorenz schrieb am 11.09.2019 um 12.30 Uhr:
Lieber Andre,

danke für Deine Fürsorge, aber die ist nicht nötig. Hier in St. Lorenz Nord gibt es keinen Grund, sich unsicher zu fühlen. Ja, ab und zu sieht man verstärkte Polizeipräsenz, aber das ist leider ich normal, wenn Fußballspiele wie die Partie gegen St. Pauli mit großen Fan-Aufkommen stattfinden. Ansonsten habe ich keine Bedenken, auch als Frau abends durch meinen Stadtteil zu gehen. Ich sehe dabei auch andere Frauen, die das offenbar ähnlich wahrnehmen (und die nur kleine Hunde ausführen, auf deren Schutz sie nicht setzen können).

Meine Frage ist nicht, ob ich abends raus gehe, sondern wohin. Aktuell muss ich tatsächlich oft in die Innenstadt gehen, da in St. Lorenz Nord nicht viel los ist. Ich freue mich, dass wir das am Donnerstag diskutieren können.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.