Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 12. November 2019





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HLsports.de:
12.11.2019, 6.47 Uhr: VfB Lübeck: Mund abwischen, mit „guten Jungs“ wird weiter gearbeitet
12.11.2019, 6.07 Uhr: VfB Lübeck: 100-Jahr-Ausstellung öffnet am Dienstag ab 17 Uhr
11.11.2019, 19.27 Uhr: To/Lee tut sich schwer gegen Aufsteiger Alt Duvenstedt
11.11.2019, 18.01 Uhr: Schlusslicht Reinfeld unterliegt bei Bundesliga-Reserve
11.11.2019, 17.25 Uhr: Flutlicht kaputt: Pokal-Halbfinale fällt aus

Lübeck - Travemünde:

Handball: TSV Travemünde erkämpft Punkt gegen Ellerau

Das war nichts für schwache Nerven an diesem späten Sonntagabend in Steenkamp Halle. Zu Gast war der TSV Ellerau (Landesligaabsteiger) und die 1. Herren wollten die Schmach vom letzten Wochenende (20:28 TuS Aumühle) wieder wettmachen. Die Vorzeichen waren nicht so gut, denn unter der Woche waren viele unterwegs, sodass kein richtiges Training stattfand.

Dazu kamen noch die ganzen Absagen Aufgrund von Arbeit oder Urlaub, sodass Trainer Andy Klinkmüller Till Schärfe aus der 2. Herren nach nominierte. Erfreulich war das Mike Spieß wieder dabei ist, aber ihm merkt man noch den Trainingsrückstand an. Das Spiel entwickelte sich zu einem ständigen auf und ab. Mal Führten die Gäste dann wieder der Gastgeber. Keine der Mannschaften konnte sich so richtig vom Gegner absetzen. Beide Abwehrreihen packten gut zu und agierten sehr körperbetont.

Doch der Schiedsrichter ließ dies auf beiden Seiten zu, beziehungsweise konnte alleine nicht immer alles so gut sehen. Da wäre ein Schiedsrichtergespann sehr von Vorteil gewesen um die sich steigernde Härte besser raus zu nehmen. Das ist die einzige Kritik, die man am Schiedsrichter äußern kann, denn das Spiel wurde in der zweiten Halbzeit hektischer und ruppiger. Mit 12:13 ging Travemünde in die Halbzeitpause. Bis dahin stand die Abwehr sehr gut. Eric Schwöbken hielt sehr stark und kassierte kurz vor Ende (29ste Minute) noch einen Kopftreffer und Jan Melz kam für ihn ins Tor.

Dann gab es richtig auf die Finger. In der 38sten Minute 3 zeitgleiche Hinausstellung (1 TSV Travemünde, 2 TSV Ellerau) stand 19:19. Travemünde war jetzt am Drücker und schaffte es aber nicht ganz auf und davonzuziehen. Viele Tempogegenstöße ließ man vorne liegen. Sonst hätte der Gastgeber in der 45sten Minute mit mehr als nur 25:23 davon ziehen können. So blieb es spannend und Ellerau nahm eine Auszeit. Nun bekam Patrick Raube die rote Karte und Travemünde musste in Unterzahl spielen.

Die Mannschaft kompensierte den Verlust aber ganz gut und konnte in Unterzahl wieder in Führung gehen - 27:25 in der 49sten Minute. Doch die Gäste gaben auch nicht auf und schafften immer wieder den Ausgleich. Travemünde legte immer vor und in der 58sten Minute dann das 32:31 durch Michel Ahrens. Dann folgte eine schnelle Mitte von Ellerau, was zum 7-Meterpfiff, 2 Min für Luis Schönhoff und dem Ausgleich zum 32:32 führte. Spannende und völlig hektische 2 Minuten folgten. Ein viel zu früher Torabschluss brachte Ellerau wieder in Ballbesitz.

Es folgte der nächste Pfiff und die Disqualifikation Michel Ahrens (59:53 Minute). Das hieß: Doppelte Unterzahl aber Ballbesitz, denn Ellerau warf auch völlig überhastet auf das Tor. Am Ende stand eine gerechte Punkteteilung und eine starke Leistung von beiden Mannschaften. "Wir hatten oft die Chance richtig davonzuziehen gehabt, sie aber leider nicht richtig genutzt. Deswegen können wir mit dem Punkt völlig zufrieden sein. Heute habe ich zwei starke Torhüterleistungen gesehen sowie eine über weite Strecken funktionierende Abwehr. Im Angriff fehlt noch ein bisschen die Ruhe und Übersicht, dann geht man hier mit einem anderen Ergebnis vom Platz. Nach der doch sehr deutlichen Niederlage letzte Woche ist dieser Punkt doch sehr wichtig für die Moral und Selbstvertrauen. Das fehlte uns letzte Woche noch sowie der richtige Biss. Am Ende gehe ich hier mit einem lachenden und einem weinendem Auge heraus. Schön wäre es, wenn solche Spiele im Gespann gepfiffen werden und nicht alleine, denn einer alleine kann nicht alles sehen" so der Trainer Andy Klinkmüller.

Das nächste Spiel folgt in zwei Wochen. Am 21.09 um 19 Uhr empfängt der TSV Travemünde dann zu Hause den SC Nahe 08. Dann hoffentlich wieder mit einer gefüllten Halle die die Mannschaft unterstützt. Es spielten im Tor: Jan Melz, Eric Schwöbken und im Feld: Patrick Raube (1), Simon Schwarz (2), Cenk Beuck, Niklas Konau (5), Mathias Malisius (3/2), Finn Klatt (7), Luis Schönhoff (5), Mike Spiess, Michel Ahrens (5), Till Schärfe und Lennard Stein (4).

Der Punkt ist wichtig für die Moral der ersten Herrenmannschaft des  TSV Travemünde. Foto: Verein

Der Punkt ist wichtig für die Moral der ersten Herrenmannschaft des TSV Travemünde. Foto: Verein


Text-Nummer: 132772   Autor: Andy Klinkmüller   vom 09.09.2019 09.22

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.