Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 18. September 2019






Lübeck:

Sternsinger aus Lübeck beim Länderspiel in Hamburg

"Ein toller Tag, ein tolles Erlebnis – nur das Ergebnis hätten wir uns anders gewünscht", resümierte Henri nach Abpfiff des Qualifikationsspiels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zur Europameisterschaft gegen die Niederlande. Der Elfjährige war einer von sechs Sternsingern, die am Freitag im Hamburger Volksparkstadion live dabei waren.

Mit ihren gelben Sternsinger-T-Shirts und den goldenen Kronen waren die Kinder im Stadion ein echter Hingucker und kurz vor Anpfiff sogar bei der Live-Übertragung im Fernsehen zu sehen.

Eine Gruppe aus Lübeck und eine Gruppe aus Nordrhein-Westfalen hatten beim Gewinnspiel im Sternsinger-Magazin mitgemacht und die Karten gewonnen. Justus (12), Henri (11), Hannah (10) und Charlotte (7) aus der katholischen Propstei Herz Jesu in Lübeck sind bereits seit vier Jahren Sternsinger und freuten sich riesig, beim Länderspiel dabei sein zu dürfen. Vor dem Spiel begrüßten der Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und geschäftsführende Vorsitzende der DFB-Stiftung Egidius Braun, Eugen Gehlenborg, und der Geschäftsführer der DFB-Stiftung, Tobias Wrzesinski, die Sternsinger persönlich im Stadion. Die DFB-Stiftung hatte die Karten für das Gewinnspiel im Magazin der Sternsinger zur Verfügung gestellt, um das Engagement der bundesweit 300.000 kleinen und großen Könige zu würdigen.

Deutschlandfahnen und Sprechchöre "Ich hätte nicht gedacht, dass man die Spieler so groß sehen kann", sagte Hannah. "Wir hatten echt tolle Plätze!". Mit Deutschlandfahnen und Sprechchören feuerten die Kinder ihren Lieblingsspieler Manuel Neuer an und beteiligten sich an allen La-Ola-Wellen. Geholfen hat es am Ende nicht: Deutschland 2, die Niederlande 4 – so der Ausgang der Begegnung. Doch die Sternsinger und ihre Begleiter ließen sich die gute Laune durch die Niederlage "Der Mannschaft" nicht verderben: "Wenigstens sind fünf der sechs Tore genau vor unserer Nase gefallen", sagt einer der begleitenden Väter.

Henri weiß auch schon, was er später einmal werden möchte: Sportjournalist. Einen Bericht über das Spiel und seinen Besuch im Stadion hat er schon geschrieben: für den Newsletter seiner Gemeinde. "Ich habe über 300 Fotos geschossen", sagt er. Auch die Leser des Sternsinger-Magazins dürfen sich schon auf Henris Bericht freuen.

Der Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Eugen Gehlenborg (links), und der Geschäftsführer der DFB-Stiftung Egidius Braun, Tobias Wrzesinski (2. von rechts), begrüßten die Sternsinger. Foto: Thomas Böcker/DFB

Der Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Eugen Gehlenborg (links), und der Geschäftsführer der DFB-Stiftung Egidius Braun, Tobias Wrzesinski (2. von rechts), begrüßten die Sternsinger. Foto: Thomas Böcker/DFB


Text-Nummer: 132795   Autor: Sternsinger   vom 09.09.2019 15.38

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.